Am vergangenen Freitag, den 18.03.2022, setzten unsere Schülerinnen und Schüler, gemeinsam mit den Lehrkräften und weiteren Arbeitskolleginnen und -Kollegen, ein Zeichen für den Frieden und gegen den Krieg in der Ukraine.

In der ersten großen Pause versammelten sich dazu mehr als 100 Schülerinnen und Schüler der Jahrgängen 9 bis 13 für eine Fotoaktion auf dem Schulhof des Hauptgebäudes. In der zweiten großen Pause versammelten sich ebenso viele Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5-8, um ein Zeichen gegen den Angriffskrieg der russischen Föderation auf die Ukraine zu setzen. Symbolisch mit blauen und gelben Zetteln, der Nationalfarbe der Ukraine, als auch einer Darstellung in Form eines Friedenszeichens, zeigten die Jugendlichen ihre Solidarität mit der Ukraine.

Initiiert wurde die spontane Fotoaktion von der UNESCO-AG und deren Leiterin, Kathleen Winter. Darüber hinaus wurde die AG durch weitere Schülerinnen und Schüler aus dem Jahrgängen 8, 10 und 11 unterstützt, die dabei halfen, die Zeichen (Flagge und Peace-Zeichen) auf die Schulhöfe zu malen und das farbige Papier auszugeben.

Die UNESCO-AG dankt allen Teilnehmenden für ihre Unterstützung und Mithilfe, gemeinsam GESICHT zu zeigen.

Kathleen Winter

 

Liebe Schulgemeinschaft des Wilhelm-Gymnasiums,

dank Eurer und Ihrer großzügigen Spenden im Zuge unserer Aktion mit Kuchenbuffet letzte Woche haben wir gestern einen Betrag von 1400,00 Euro auf das Konto von Freie Ukraine e.V. überwiesen. Ein enormer Erfolg für die Aktion!

Wir danken nochmals allen für die großartige Unterstützung in jeder Form!

Euer LK-Kunst des 12. Jahrgangs

Als mitarbeitende Schule im UNESCO-Schulnetzwerk setzen wir uns für Frieden und Demokratie in der Welt ein.

Wir, die Schulgemeinschaft des Wilhelm-Gymnasiums Braunschweig, senden unsere solidarischen Grüße an die Menschen in der Ukraine. Grundwert und Leitlinie jedweden menschlichen Handelns muss immer der Frieden und die Freiheit sein.

pax optima rerum

UNESCO-Team für die Schulgemeinschaft

Durch Vermittlung unseres Schülers Domenik hat die Schulgemeinschaft über 400 Pakete gespendet: „Sattmacher“ mit Lebensmitteln und „Saubermacher“ mit Hygieneartikeln. Die Freiwillige Feuerwehr Bornum hat direkte Kontakte zur Grenzregion Polen-Ukraine und hat alle Pakete am Mittwoch, 09.03.2022 in einem organisierten Konvoi den Menschen in Not gebracht.

Wir danken allen Aktiven und Spendern für diese unmittelbare und schnelle Hilfe!

V. Ovelgönne, Schulleiter

 

Dankeschön!

Der Leistungskurs Kunst des 12. Jahrgangs bedankt sich herzlich bei den Schülerinnen und Schülern sowie Lehrerinnen und Lehrern, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und Eltern im Hintergrund für die enorme Spendenbereitschaft zugunsten unserer Aktion mit Kuchenverkauf! Ein Extradankeschön allen KuchenspenderInnen, die unser Buffet an beiden Tagen bereichert haben! Das Angebot war restlos ausverkauft. Sobald Tag 2 der Aktion am 11.3. absolviert ist, werden wir über die erreichte Höhe der Spendensumme informieren. Parallel zum Kuchenverkauf haben die Schülerinnen und Schüler des LK Kunst auf beiden Pausenhöfen und an den Eingängen beider WG-Gebäude Friedensbotschaften mit Sprühkreide hinterlassen, die als temporäre Minikunstwerke Wünsche, Gedanken, Hoffnungen abbilden und unsere Aktion begleiten.

Danke für die fantastische Unterstützung!

Im Namen des LK Kunst 12
S. Aé – Gieselberg

„Ich fand den Workshop toll, weil Marek auch über seine Erfahrungen erzählt hat und wir viele Unfragen hatten, bei denen man gesehen hat, wie es der Klasse geht.“

Letizia Facca

„Mir hat gefallen, dass wir nicht nur Theorie gemacht haben.“

Magdalena Jacob

„An dem Workshop hat mir besonders gefallen, dass Marek und Greta uns klargemacht haben, dass alles an uns etwas Gutes hat und wir es schätzen sollten.“

Matilda Hopmann

„Ich fand den Workshop sehr interessant, weil wir uns intensiver mit dem Thema Mobbing beschäftigt haben und viele lustige Aktionen gemacht haben.“

Lilli Meier

Talke Frerichs