BSVG wird am 29. Februar und 1. März bestreikt

Wie die Gewerkschaft Verdi angekündigt hat, wird die BSVG am Donnerstag, 29. Februar, und Freitag, 01.03. erneut bestreikt.

Die Auswirkungen auf die Schülerbeförderung sind dabei identisch zum Streik in der KW 08:

  • Der sogenannten freigestellten Schülerverkehr (also die Schulbusse, die direkt zu den Grundschulen fahren) wird trotz des Streiks angeboten. Auch die Sport- und Schwimmfahrten werden wie üblich stattfinden. Diese Fahrten werden jedoch voraussichtlich durch einen Subunternehmer geleistet, also nicht vom üblichen Personal. Es kann daher im Ablauf zu kleinen Verzögerungen kommen.
  • Für alle übrigen Schülerinnen und Schüler ist zu beachten: Der komplette Linienverkehr der BSVG (alle Stadtbahnlinien sowie alle Buslinien mit 400-er Nummer ) entfällt. Das betrifft auch die S- & V-Fahrten.

 

Presseinformation (Braunschweig, 26. Februar 2024)

Die BSVG wird am Donnerstag, 29. Februar, und Freitag, 01. März, ganztägig bestreikt: Busse und Bahnen bleiben im Depot

Wie die Gewerkschaft Verdi mitgeteilt hat, wird die BSVG am Donnerstag, 29. Februar, und Freitag, 01. März, erneut von Betriebsbeginn bis Betriebsende bestreikt. Busse und Bahnen müssen deshalb im Depot bleiben. Es wird keinen Linienverkehr der BSVG geben (alle Stadtbahnlinien sowie alle Buslinien mit einer 400er-Nummer). Dies gilt auch für die Anruf-Linien-Taxis (ALT). Der Service-Point am Hauptbahnhof und das Service-Center am Bohlweg bleiben ebenfalls geschlossen. Die Service-Hotline ist eingeschränkt von 6 bis 14 Uhr erreichbar.

Der sogenannte freigestellte Schülerverkehr, also die Schulbusse, die direkt zu den Grundschulen fahren, wird trotz des Streiks erbracht und fährt zu den üblichen Zeiten.

Die BSVG bittet alle Fahrgäste, sich auf den Streiktag einzustellen, und bedauert alle Unannehmlichkeiten, die durch den Streik entstehen.

Aktuelle Informationen werden auch unter www.bsvg.net veröffentlicht.

"Tag der Archive" am 2. März 2024

Weitere Informationen gibt es hier.

Ferienangebote der AWO

Hier geht es zum Flyer.

Es geht wieder los! Das FiBS-Osterprogramm 2024 steht!

Das Programm für die Osterferien steht ab dem 19. Februar 2024 unter www.unser-ferienprogramm.de/braunschweig zur Verfügung.

30€-Schülerticket wird bis Juli 2024 verlängert (Pressemitteilung)

Bis zum Ende des laufenden Schuljahres (31. Juli 2024) wird es im Gebiet des Verkehrsverbundes Region Braunschweig (VRB) die vergünstigte Schüler-Monatskarte zum Preis von 30 Euro weiterhin geben.

Eigentlich hatten die Politiker:innen des Regionalverbandes Großraum Braunschweig, der das günstige Ticket weitgehend finanziert, das Pilotprojekt auf drei Jahre angelegt. Es hätte bereits zum vorigen Schuljahresende auslaufen sollen. Das Land Niedersachsen hatte in seinem Koalitionsvertrag vom 01.11.2022 vereinbart, ein günstiges Schüler-Ticket aufzulegen. Dieses wird zum 1. Januar 2024 noch nicht eingeführt werden, weshalb das 30 Euro-Ticket für das Verbundgebiet des VRB nochmals verlängert wird.

Die Schüler-Monatskarte kostet verbundweit 30 Euro im Monat. In der Stadt Braunschweig gibt es für die Zone 40 (Stadtgebiet) das Ticket für 15 Euro im Monat. Es gilt für alle Nahverkehrsmittel – Busse, Trams und Regionalzüge.

Schülerinnen und Schüler, Studierende ohne Semesterticket, Auszubildende Praktikanten, FSJ- und FÖJ-ler sowie Teilnehmer von Bildung und Teilhabe können die Schüler-Monatskarte erwerben. Eine Altersbegrenzung gibt es nicht. Erhältlich ist sie in der App „VRB Fahrinfo & Tickets“, beim Buspersonal, an den Fahrscheinautomaten an den Bahnhöfen und in den Straßenbahnen sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen für den ÖPNV. Wer durchgehend bis zum Schuljahresende mobil sein möchte, fährt am besten mit der Schüler-Jahreskarte. Sie wird mit monatlicher Zahlweise ausgegeben und kann über die VRB Abo-Zentrale beantragt werden: .

Voraussetzung für das Ticket ist ein Schülerausweis mit Lichtbild oder eine VRB-Kundenkarte.

Hier geht es zum Flyer.

Sammelschülerzeitkarte / DSGVO-Information

Aufgrund von geplanten Verfahrensänderungen im Zusammenhang mit der Ausgabe der Sammelschülerzeitkarten, finden Sie hier die aktualisierte DSGVO-Information für Fahrschüler/innen aus dem Landkreis Helmstedt und deren Erziehungsberechtigte.