An der 61. Runde der Mathematik-Olympiade haben am WG wieder sehr viele Schülerinnen und Schüler an der 1. Runde teilgenommen. Zuhause haben sie neben all den anderen schulischen Belangen schwierige Aufgaben gelöst und, ganz wichtig, ihre Ergebnisse sehr gut begründet aufgeschrieben. 33 von ihnen haben das so gut gemacht, dass sie sich für die 2. Runde qualifiziert haben.

Am 10. November 2021 rauchten die Köpfe im WG – in 180 bzw. 240 Minuten galt es, vier anspruchsvolle mathematische Probleme zu lösen. Die Ergebnisse konnten sich sehen lassen!

Wie bereits an dieser Stelle berichtet, hatten sich 10 Schülerinnen und Schüler für die Landesrunde qualifiziert, zwei sogar für die Bundesrunde und waren dort überaus erfolgreich! Am 31.5.2022 haben wir alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der 2. Runde, der Landesrunde und der Bundesrunde in einer kleinen Feierstunde geehrt. Dort wurden die Urkunden, die Klausuren und Preise überreicht. Frau Schaafhausen drückte die Anerkennung der Schulleitung für die herausragenden Leistungen aus und dankte der Fachgruppe Mathematik für die zeitintensive Betreuung des Wettbewerbs.

In diesem Jahr konnten wir als Gastredner Daniel Homann begrüßen. Herr Homann schilderte seinen Werdegang vom Teilnehmer bis zum Organisator der Mathematik-Olympiade, gab interessante und kurzweilige Einblicke in sein Studium und wie die Mathematik seine beruflichen Aufgaben prägt. Drei Abiturient:innen dieses Schuljahres waren extra für die Feierstunde noch einmal in die Schule gekommen und ihre kontinuierliche Teilnahme an der Mathe-Olympiade wurde gebührend geehrt.

Vielen Dank an dieser Stelle Johannes Kranke für seinen musikalischen Beitrag.

Petra Weigel

Am 31.5.2021 habe sich die 104 besten Schüler:innen aus den Jahrgängen 5 und 6 zur Landesrunde der 61. Mathematik-Olympiade in Göttingen getroffen. Für das Wilhelm-Gymnasium sind Sophie Beyer, Lena Graßhoff und Anton Jüttner an den Start gegangen.
Nach drei Stunde Klausur, gemeinsamem Grillen und einem bunten Rahmenprogramm fand die Siegerehrung in der Aula der Universität Göttingen statt. Lena Graßhoff und Anton Jüttner erhielten beide ein Goldmedaille und sind aus gutem Grund stolz und glücklich über diesen tollen Erfolg!
Das Wilhelm-Gymnasium hat in der Schulwertung auch in den unteren Jahrgängen beeindruckt und den zweiten Platz belegt.

Vom 15.5. – 18.5.2022 fand die Bundesrunde in Magdeburg statt – und auch hier waren zwei Schüler des Wilhelm-Gymnasiums vertreten und zeigten ihr Können: Ben Fischer plazierte sich auf einem zweiten Platz, Om Jagtap auf einem dritten. Für Om beginnt nun sogar das Auswahlverfahren für das deutsche Team bei der internationalen Mathematik-Olympiade – wir drücken ihm die Daumen, dass er auch dort mit seinen überragenden mathematischen Fähigkeiten überzeugen kann.

Allen Teilnehmer:innen der 61. Mathematik-Olympiade gratulieren wir herzlich zu ihren außerordentlichen Leistungen!

Petra Weigel

Fotos: Petra Weigel und mo-ni.de

2016 – 2017 – 2019 – 2020 – 2022
Zum fünften Mal in sieben Jahren hat unsere Mannschaft den Titel „Beste Schule in Niedersachsen“ errungen und somit den Pokal wieder mit nach Hause gebracht!
Herzlichen Glückwunsch an Florian Herbote (Silbermedaille), Ben Fischer (Goldmedaille), Om Jagtap (Silbermedaille), Gabriel Tofan (Silbermedaille), Nils Bruns, Lilli Meier und Alexander Brunzendorf.

In diesem Jahr fand die 61. Mathematik-Olympiade Niedersachsen in hybrider Form statt – viele der Teilnehmer.innen reisten nach Göttingen, um dort die Klausuren zu schreiben und die Atmosphäre zu genießen. Es gab aber auch die Möglichkeit, von zu Haus aus teilzunehmen. Die Siegerehrung fand am Sonntag für alle per Live-Stream statt – nachdem das WG für die Anerkennungspreise und Bronzemedaillen leer ausgegangen ist, stand zu befürchten, dass der Pokal eine andere Schule zieren wird. Allerdings tauchten bei der Vergabe der Silbermedaillen gleich drei Schüler des WGs auf, die Hoffnung kehrte zurück.
Traditionell wird vor der Vergabe der Goldmedaillen der Schulpreis bekannt gegeben – in diesem Jahr ging der dritte Platz an das Gymnasium Lehrte, der zweite an das Martino Katharineum Braunschweig und der erste Platz an uns! Dies ist eine beeindruckende Leistung, auf die wir ausgesprochen stolz sind. Für die Jahrgänge 5 und 6 findet die Landesrunde in diesem Jahr erst im Mai statt, für das WG werden Sophie Beyer, Lena Graßhoff und Anton Jüttner an den Start gehen.

Ein großes Dankeschön geht an die Mathematikfachgruppe, ohne deren unermüdliches Engagement dieser Erfolg nicht möglich gewesen wäre und an unsere Schulleitung, die die Förderung mathematisch begabter Schülerinnen und Schüler hervorragend unterstützt.

Petra Weigel

Am 28.01.2022 haben wir in Corona-konformer kleiner Runde unseren Kollegen Markus Eberle in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

17 Jahre lang unterrichtete er am Wilhelm-Gymnasium mit großer Leidenschaft Mathematik und Physik. Mit seiner Expertise und seinem stetigen Mut für Innovationen hat er seine Fachgruppen in dieser Zeit enorm bereichert und geprägt. Bei seinen Schülerinnen und Schülern war er für seine ansteckende Begeisterung und seinen sehr anschaulichen Unterricht bekannt.

Wir sagen Danke und wünschen ihm alles Gute für seinen neuen Lebensabschnitt.

Kerstin Schlotter

Am Nikolaustag 2021 konnten die mathematisch-naturwissenschaftlichen Fachgruppen einen Klassensatz unserer neuen Formelsammlungen entgegennehmen, deren Anschaffung dankenswerterweise durch den Förderverein vollständig unterstützt wurde. Die neu angeschafften Formelsammlungen können durch die Fachgruppen beispielsweise im Rahmen von Klassenarbeiten kurzfristig als Präsenzexemplare eingesetzt werden.

Ein herzliches Dankeschön an den Förderverein von den
Fachgruppen Mathematik, Biologie, Chemie und Physik!

Oliver Nowak

Bei der Bundesrunde der 60. Mathematik-Olympiade hat die niedersächsische Mannschaft abgeräumt:

Alle 13 Schüler aus den Klassen 7 bis 13 gewannen einen Preis.

Vom Wilhelm-Gymnasium waren Ben Fischer und Jonas Bröring dabei. Jonas ist Abiturient und hat somit seine Mathematik-Olympiaden-Karriere mit einem dritten Platz auf Bundesebene mit diesem krönenden Abschluss beendet. Ben hat einen ersten Platz erreicht. Dieses Ergebnis ist besonders hervorzuheben, da er als Frühstarter die Aufgaben der Achtklässler erfolgreich bearbeitet hat. Sicher wird er auch in den kommenden Jahren erfolgreich sein.

Ein weiterer erster Preis ging nach Braunschweig: Matti Schoss vom Martino-Katharineum überzeugte ebenfalls durch seine Leistungen.

Das gesamte niedersächsische Team hat außerordentlich erfolgreich abgeschnitten, und so liegt Niedersachsen zum ersten Mal in der langen Geschichte des Wettbewerbs an der Spitze der inoffiziellen Wertung der Bundesländer.
Die Bundesrunde fand in diesem Jahr aufgrund der Corona-Situation dezentral statt. In zwei 4,5-stündigen Klausuren am 14./15. Juni wurden aus den 191 teilnehmenden Schülerinnen und Schülern jahrgangsweise die Besten ermittelt. In jedem Jahrgang werden dabei mehrere Preise vergeben. Die Ergebnisse wurden am Dienstag (22. Juni) im Rahmen einer feierlichen Online-Siegerehrung bekanntgegeben.

Bei der Mathematik-Olympiade geht es darum, durch logisches Denken und mit guten Ideen Aufgaben aus Bereichen wie Geometrie, Zahlentheorie oder Kombinatorik zu lösen. In Niedersachsen wird die Mathematik-Olympiade vom MO-Ni e.V. ehrenamtlich organisiert. Das Bundesrundenteam wurde in diesem Jahr geleitet von Markus Hoffmann (Gymnasium Bad Nenndorf) und Viola Jary (Ulricianum Aurich). Unterstützt und gefördert wird der Wettbewerb seit vielen Jahren durch das Niedersächsische Kultusministerium, durch die Georg-August-Universität Göttingen und durch die Stiftung NiedersachsenMetall. Die Mannschaft wurde aufgrund der Ergebnisse bei der Niedersächsischen Landesrunde im Februar ausgewählt und in einem achttägigen Online-Seminar auf die Bundesrunde vorbereitet.

Die Preisverleihung kann unter https://youtu.be/dcvEX6mM5R4 angesehen werden.

Petra Weigel und mo-ni.de

 

Bundesrunde der Mathematik-Olympiade 2021

 

Am 17.04.2021 fand das erste Jugend präsentiert-Länderfinale statt, wegen der Corona-Beschränkungen nur digital und nicht wie geplant live am Wilhelm-Gymnasium. Die 25 besten SchülerInnen aus Niedersachsen nahmen daran teil, darunter drei SchülerInnen vom Wilhelm-Gymnasium.

Nach einem sehr schönen Grußwort von Herrn Ovelgönne wurden die zehn SchülerInnen vorgestellt, die es ins Bundesfinale geschafft hatten, darunter waren auch Konrad Pretzsch (8m3) mit der Frage „Wie kann die Entstehung und Ausbreitung von Rost verhindert werden?“ und Lennart Heckler (9m2). Herzlichen Glückwunsch!

Die beiden Schüler werden zeitnah zu der Jugend präsentiert-Präsentationsakadamie eingeladen, wo sie dann ein spezielles Coaching erhalten werden und dürfen sich dann im Herbst mit einer neuen Präsentation im Bundesfinale in Berlin mit den besten SchülerInnen Deutschlands messen.

Das Wilhelm-Gymnasium freut sich, im nächsten Jahr das Länderfinale austragen zu können und die TeilnehmerInnen mit dem „Hogwarts-Feeling“ an unserer Schule (laut Christian Kleinert, dem Jugend präsentiert-Projektleiter) begrüßen zu dürfen.

Olaf Timme

Die Schülerinnen und Schüler des Mathematikgrundkurses haben zu diversen Themen aus den Klassen 6, 7 und 12/13 Erklärvideos für euch gedreht. Noch Fragen? Dann schaut mal rein.

K. Schlotter

 

Jahrgang 6

Addition und Subtraktion von Zahlen in gemischter Schreibweise, S. 26, Nr. 27 von Laura

Division von Brüchen, S. 152, Nr. 9 10 von Lola

Multiplikation von Dezimalbrüchen, S. 64, Nr. 34 von Josephine

 

Jahrgang 7

Antiproportionale Zusammenhänge, S. 36, Nr. 5 von Emma

 

Dreisatz bei proportionalen Zusammenhängen, S. 31, Nr. 2 von Justus

 

Prozentuale Erhöhung und Abnahme, S. 69, Nr. 4, S. 74, Nr. 5 von Zeliha

Zinsen für ein und mehrere Jahre, S. 81, Nr. 2 von Joshua

 

Jahrgang 12/13

 

Fläche zwischen zwei Funktionsgraphen von Lea

Parameterdarstellung Ebene durch 3 Punkte von Roukaya

Parameterdarstellung Ebene durch Punkt und Gerade von Helena

 

  • 1
  • 2