Seit vielen Jahren schreitet die Sanierung unserer Schule immer weiter voran und hat nun einen weiteren großen Schritt getan. Die Flure wurden verschönert, in einem historisch belegten Farbton gestrichen und mit skurrilen Rahmen geschmückt… (KEINE PINNWÄNDE!). Mittlerweile sieht man sie überall in den Fluren hängen – die Schallschutzelemente. Und vielleicht ist einem dabei schon der Druck auf manchen aufgefallen. Denn die großen Elemente dämpfen nicht nur den Schall, sondern geben auch künstlerisch veranlagten Schüler*innen die Chance, ihre Kunst zu verewigen. Alles begann mit einem Wettbewerb im Herbst 2021, bei welchem viele künstlerische Werke eingereicht wurden. Nach dem Entscheid der Jury stand fest, welche wir in Zukunft auf unseren Fluren sehen würden.

Doch nicht nur Einzelpersonen wurde die Darstellung ihrer Kunst ermöglicht. Im Nachhinein arbeitete auch ein Teil des Kunst-Leistungskurses des jetzigen 13. Jahrgangs einen gemeinsamen Entwurf aus. Angelehnt an das Kursthema „Freizeit“ erarbeitete jeder eigene Aspekte, die schließlich zu einer Gesamtkomposition vereint wurden. Uns war es ein Anliegen, inmitten des stressigen Schulalltags, ein Bild der Freizeit und Erholung mit vielen verstecken Details zu erstellen, welches einen für den Moment aus dem Trubel entführt.

Wir hoffen, dass dies den weiteren Kunst-Leistungskursen mithilfe des Fördervereins auch ermöglicht werden kann.

Hanna Lorenz und Peter Peiner

Bleibt der Bildschirm im Unterricht mal wieder schwarz?
Als Team Raumsupport haben Matti, Martin und ich (Sophie) versucht eine Lösung zu finden. Unsere Webanwendung soll dabei helfen, technische Probleme mit Medien im Unterricht in Zukunft schneller und einfacher zu lösen. Dafür sorgen Anleitungen für verschiedene technische Geräte wie zum Beispiel Beamer, Smartboard oder Laptops. Außerdem gibt es eine Übersicht aller Räume mit Raumplan. Sollte der ausgewählte Raum ein Fachraum sein, erscheint zusätzlich eine Warnung. So soll der Schulalltag für alle erleichtert werden und der Bildschirm bleibt hoffentlich nicht mehr schwarz.

Wir wollen den Publikumspreis 2022 unbedingt ans WG holen.
Doch dafür brauchen wir eure Unterstützung!
Votet für Team Raumsupport unter https://www.makeyourschool.de/maker-festival/ .

Sophie F.

… für alle, die gern ins Theater gehen, klassische Stücke und neue Inszenierungen sehen möchten.

Das Abo umfasst drei Vorstellungsbesuche im Staatstheater Braunschweig in der Spielzeit 2022/2023.

Kosten für das gesamte Abo: 21 €

Anmeldung ab sofort bis zum 09. September 2022 unter:

Weitere Informationen gibt es hier: Infobrief.

Katja Tscherwen

Auch dieses Jahr waren WG-SchülerInnen wieder erfolgreich beim beliebten Wettbewerb „Chemie – die stimmt“. Fiona Fiedrich (11c), Marielle Elfers (11a) und Carl-Gustav Wolters (10m2) haben erfolgreich an der Regionalrunde teilgenommen. Fiona Fiedrich hat sogar den Regionalsieg errungen und sich damit für die Bundesrunde vom 20. bis 24. September 2022 in Leipzig qualifiziert. Wir drücken ihr die Daumen!

Du willst am Wettbewerb 2022/23 teilnehmen? Dann frage deinen Chemielehrer/ deine Chemielehrerin oder schaue gelegentlich auf die Homepage. Die neuen Aufgaben werden demnächst online gestellt.

Olaf Timme

Die neuen 5. Klassen im Überblick

 

 

Einschulungsgottesdienst

 

 

Einschulung der Klasse 5a

 

Einschulung der Klasse 5b

 

Einschulung der Klasse 5c

 

Einschulung der Klasse 5d

 

Ein Willkommensgruß des Chores

Bei einem turbulenten und begeisternden Vorlesewettbewerb im Fach Griechisch mussten sich die internen SiegerInnen unseres WGs (Lilly Ruhe für Jg. 8., Mattis Busch für Jg. 9 und Finn Maier für Jg. 10) teilweise sehr knapp dem KWRG Hannover geschlagen geben.
Die Gesamtsiegerin kommt erstmals aus dem 8. Jahrgang: Felicia Becker! Herzlichen Glückwunsch!

Nach einer kurzen Theateraufführung mit fulminantem Bandauftritt der Schulband „The Underblues“ und einem leckeren Buffet wurden die SiegerInnen veröffentlicht.

Unser WG nimmt die Herausforderung an, im Jahr 2024 in Hannover den aus Braunschweig stammenden Wanderpokal zurückzugewinnen.

Wir beglückwünschen neben der Gesamtsiegerin alle TeilnehmerInnen!

S. Conrad

Fotos: Dieter Pinke

Ist es möglich, Lieder von Sting, The Clash oder TOTO mit alten griechischen Mythen, wie der Odyssee, Apollo und Daphne und dem Raub der Persephone, zu kombinieren? Diese Frage wurde uns von der Antikes-Theater-AG unter der Leitung von Herrn Conrad beantwortet.
Die Rollen waren nicht an Geschlechter gebunden und die Texte wurden von den Schauspieler*innen auf Basis der antiken Vorlage selbst geschrieben und geschickt mit eigenen Alltagsbezügen kombiniert. Diese wurden sowohl mit Witz als auch mit Ernsthaftigkeit gestaltet. So sorgte einerseits Hermes der Götterbote (gespielt von Florian Wallner) für Belustigung. Andererseits wurde im finalen Stück Daphnes Perspektive (gespielt von Nelly Brunke) in den Fokus gerückt und ihre sexuelle Belästigung thematisiert.
Auch die Musik, gespielt von den Underblues, ist thematisch passend ausgewählt worden: „Should I stay or should I go“ von the Clash für Hades und Persephone, um ihre Entscheidungsfindung für oder gegen das Leben in der Unterwelt darzustellen, und „Just the two of us“ von Bill Withers als Symbol für Orpheus Überzeugungsversuch gegenüber der an ihm zurecht zweifelnden Eurydike. Die Musik untermalt, lockert auf und begeistert.
Um alle Anspielungen, Querverweise und Witze zu verstehen, hat es geholfen, ein Vorwissen in griechischer Mythologie mitzubringen.
Als Zuschauer*in hat man sich sehr gut unterhalten gefühlt, keine Stereotypen oder Vorurteile gegen antike Theaterstücke wurden bestätigt. Besonders wichtig und erfrischend war die Betonung der weiblichen Perspektive und der reflektierte Umgang mit Sexismus in antiker Mythologie.
Somit ist mal wieder gezeigt worden, wie viel Potential und Aktualität in der Aufarbeitung von altgriechischen Geschichten steckt.

E. Forster

Fotos: Herr Claußen

Beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen haben auch im Schuljahr 2021/22 viele SchülerInnen vom WG teilgenommen. Anni Chu in der Fremdsprache Englisch sowie Mattis Busch in Griechisch haben beim Solo-Wettbewerb sehr erfolgreich mit einem Landespreis abgeschlossen: Gratulation!
Anas Al Natsheh in Französisch, Caroline Uekermann in Griechisch und Mirjam Brunzel, Gianice Güth, Florian Herbote und Fabius Meschter im Team-Schule Latein haben ebenfalls erfolgreich teilgenommen.
Es war wieder einmal ein sehr erfolgreiches Wettbewerbsjahr für die Fremdsprachen.
Allen Teilnehmenden herzlichen Glückwunsch, den unterstützenden Lehrkräften vielen Dank und viel Erfolg beim nächsten Streich!

S. Conrad

Foto: Herr Ovelgönne

Das 9-Euro-Ticket läuft Ende August aus. Über ein Nachfolgeprodukt wird auf Bundes- und Landesebene viel diskutiert, beschlossen ist jedoch noch nichts. Alle Schülerinnen und Schüler, die keinen Anspruch auf eine kostenfreie Fahrkarte haben, können die günstige Schüler-Monatskarte nutzen. Sie gibt es in 2 Varianten:

· Braunschweig: Das Ticket kostet 15 Euro monatlich und gilt rund um die Uhr im Stadtgebiet Braunschweig.

· Verbundweit: Das Ticket kostet 30 Euro monatlich und gilt rund um die Uhr im gesamten VRB-Gebiet. Dieses umfasst die Städte Braunschweig, Salzgitter und Wolfsburg sowie die Landkreise Gifhorn, Goslar, Helmstedt, Peine und Wolfenbüttel.

 

Die Schüler-Monatskarte ist nicht an einen Kalendermonat gebunden, kann also bereits mit Startdatum 25. August gekauft werden. Erhältlich ist die Schüler-Monatskarte in der App „VRB Fahrinfo & Tickets“ sowie bei den Busfahrerinnen und Busfahrern, an den Ticketautomaten in den Trams und an den Bahnhöfen sowie in den Vorverkaufsstellen.

 

Wichtig: Die Schüler-Monatskarte gilt in Verbindung mit der VRB-Kundenkarte. Darüber hinaus ist nach wie vor auch ein Schülerausweis mit Lichtbild als Legitimation zulässig. Der Antrag muss von der Bildungseinrichtung unterschrieben werden. Danach geben Sie diesen zusammen mit einem aktuellen Lichtbild in einem Service-Center der Verkehrsunternehmen ab. Das Antragsformular steht zum Download auf der VRB-Homepage unter https://www.vrb-online.de/de/service/downloads bereit.

 

Und noch ein Hinweis: Die Schüler-Monatskarte ist auch als praktische Jahreskarte erhältlich. Sie kostet ebenfalls 15 Euro bzw. 30 Euro monatlich. Wer sich jetzt erstmalig in 2022 für eine Schüler-Jahreskarte entscheidet, der spart sogar noch etwas. Denn der erste Monat kostet nur 9 Euro statt 15 bzw. 30 Euro. Der Bestellschein für die Schüler-Jahreskarte steht ebenfalls zum Download unter oben genannter Webadresse zum Download bereit. Diesen bitte ausgefüllt an die Abo-Zentrale per E-Mail oder per Post zusenden. Die Adressen sind auf dem Bestellformular vermerkt.

 

Informationen zur Schüler-Monatskarte findet man im Tarifflyer für Schüler und Auszubildende.