gab es den Auftrag an die SchülerInnen des Lateinkurses auf grundlegendem Niveau, Briefe im Stile von Plinius d.J. an eine MitschülerIn zu verfassen ausgehend von antiken Begriffen wie otium/negotium, virtutes, humanitas oder studia. Diese sollten aber mit Alltagsbezug erläutert werden.

Es sind wunderbare Briefe entstanden, welche die ersten Tage des Lockdowns um die Coronakrise teils sehr detailreich abbilden. Somit liegen Zeitzeugenberichte vor, welche Heranwachsende in Zeiten der Krise formuliert haben.

Viel Spaß beim Lesen!

S. Conrad

 

Briefe 1: Jannis – Clara

Briefe 2: Jakob – Emma

Briefe 3: Johannes – Phillip

Briefe 4: Mara – Justus

Briefe 5: Maximilian – Maike

Briefe 6: Paul – Niklas

Briefe 7: Sina – Kevin

Briefe 8: Franziskus – Bendix

In zwei Einschulungsfeiern haben wir am Donnerstag unsere neuen Schülerinnen und Schüler in Jahrgang 5 begrüßt.

Für den musikalischen Rahmen sorgten Paul am Klavier und WG-Cantorum mit dem Lied, das sie während der Schulschließung aufgenommen haben. Die Technik betreute Louis aus der Licht und Ton-AG, Robert und Johannes filmten und Herr Kuttig fing wieder schöne Momente mit der Kamera ein.

Vielen Dank an alle Beteiligten für die Mitgestaltung der Einschulungsfeiern, so dass dieser erste Schultag am WG ein ganz besonderer werden konnte.

Jeannette Gellrich

Am 13. Juni verabschiedeten die Schüler*innen und die Lehrer*innen des Wilhelm-Gymnasiums unsere stellvertretende Schulleiterin Frau Rech und unsere langjährige Schulsekretärin Frau Reineke in den Ruhestand.

Auch unserem geschätzten Lehrer Herrn Bielenberg mussten wir auf Wiedersehen sagen. Er wechselt an eine deutsche Schule im Ausland.

Allen dreien wünschen wir alles Gute!

Fotos: Y. Lorenz, WG