Nach einem sehr schönen Trainingslager der Ski-AG bei besten winterlichen Bedingungen im Oberharz waren die Wettkampfmannschaften gut gerüstet für das Landesfinale Jugend trainiert für Olympia im Skilanglauf.

Leider hatten sich die Schneebedingungen aufgrund der heftigen Niederschläge über das Wochenende kurzfristig so verschlechtert, dass das Landesfinale verkürzt werden musste. Der Staffelwettbewerb konnte nicht stattfinden, einzig der Techniksprint entschied darüber, welche Schulmannschaften unser Bundesland beim Bundesfinale vertreten sollten.
In der älteren Wettkampfklasse (WK 3) konnten wir in diesem Jahr leider keine Mannschaften stellen, doch zeigten Svea Lässig, Magdalena Wanke und Raphael Zimmer in einer gemischten Mannschaft außer Konkurrenz, dass sie in den Einzelzeiten mit den anderen niedersächsischen Schülern „vorn mit dabei“ waren.

Bei den jüngeren Schülern in der Wettkampfklasse 4 waren dagegen zahlreiche WG´ler am Start. Neben einer Mannschaft in der Wertung, welche sich durch die sehr guten Trainingsleistungen in der Vorwoche aufstellte, nahmen noch zahlreiche weitere Schüler aus den Jahrgängen 5 und 6 teil und sammelten so wertvolle Wettkampferfahrung.

Im Wettstreit gegen Schulmannschaften aus Braunlage und Hittfeld konnte sich das WG-Team bestehend aus Constanze Leiser, Mareike Martens, Carlotta Menzel sowie Jasper Facca, Jannik Gabriel und Pietro Salmaso durchsetzen und lag am Ende mit 46 Sekunden vor der Mannschaft aus Hittfeld.

Das bedeutete den Landessieg 2024 für das Wilhelm-Gymnasium und die begehrten „Fahrkarten“ zum Bundesfinale der besten Schulmannschaften Deutschlands nach Nesselwang. Gratulation!

Drücken wir für Ende Februar die Daumen, wenn sich das WG mit Ski-Gymnasien aus Oberhof, Oberwiesenthal oder Oberstdorf im Allgäu misst.

Text: Christian Schindler
Fotos: Anne Pfleiderer, Petra Weigel, Christian Schindler

 

Die diesjährige Skifahrt hat allen Schüler/Innen großen Spaß gemacht, war sehr lehrreich und ist leider schon wieder vorbei! Die 24-köpfige Gruppe des 12. Jahrgangs war vom 12.01.2024 bis zum 20.01.2024 für 6 Skitage in Kaltenbach, Zillertal, Österreich. Wir wurden in zwei Gruppen unterteilt – in Anfänger und Fortgeschrittene. Zwar waren die Wetterbedingungen über die Woche hinweg schwankend, aber der erste Tag hätte besser nicht losgehen können. Strahlend blauer und sonniger Himmel und wunderbarer Schnee – einfach nur schön! Trotz teilweise schwieriger Wetterbedingungen war es beeindruckend, wie viel uns allen Herr Dr. Gericke und Herr Hofmann beigebracht haben, sodass die Anfänger dann sogar rote Pisten fahren konnten. Die Fortgeschrittenen haben die Carving- und Kurzschwung-Technik gelernt. Eines der Highlights für mich war mit Herrn Dr. Gericke in einer Kleingruppe früh morgens um 6:30 Uhr zu Fuß über 2 km steil aufzusteigen, um dann ganz alleine auf der Piste weit über dem Tal zu stehen und einen „Genuss-Schwung“ vor dem Frühstück zurück ins Quartier zu absolvieren.

Herzlichen Dank an die beiden Lehrkräfte für die schöne Woche!

Anton Schow (Jg. 12)

 

 

Am Donnerstag wurden die Spenden vom Spendenlauf an „Wasser für Kenia“ übergeben: Unglaubliche 33.626 € sind zusammengekommen!

Vielen Dank an alle Spender:innen, Läufer:innen und Organisator:innen, allen voran an Herrn Dr. Gericke!

 

Lieber Schülerinnen und Schüler des 11. und 12. Jahrganges,

am Freitag, den 13.10. 2023 erfolgt eine absolut unverbindliche Erstinformation für potenzielle Interessenten des alpinen Skifahrens im Januar 2024.

Ganz besonders sind dabei Anfänger angesprochen, denen wir einen Zugang zu dieser Sport- und Freizeitform geben möchten.

Wir treffen uns um 13.15 Uhr in A 053.

gez. Dr. Gericke

 

Nun heißt es auch in diesem Schuljahr wieder: Gemeinsam laufen, springen, werfen, stoßen und vor allem Spaß haben. Am kommenden Freitag (15.09.2023) treffen sich alle 5. und 6. Klassen auf dem Sportplatz „Rote Wiese“, um die verschiedensten Disziplinen gemeinsam mit der ganzen Klasse zu meistern. Nicht nur bei dem beliebten Tauziehen kommt es darauf an, gemeinsam „anzupacken“ – bei allen Wettkämpfen steht der Teamgeist im Mittelpunkt und so freut sich die Fachgruppe Sport auf einen ereignisreichen und sportlichen Tag.

Fachgruppe Sport

Am 31.08.2023 findet auf der Bezirkssportanlage in Rüningen ein Sponsorenlauf des WG statt.

Zu diesem Projekt haben wir bereits viele Informationen verteilt. Es ist uns nun gelungen, den regionalen Radiosender „RADIO OKERWELLE“  mit ins Boot zu holen und Sendezeit zu bekommen.

Dr. Jürgen Gericke hat das Projekt nochmal im Detail im Interview vorgestellt.

Ihr habt die Sendung am 26.08.2023 verpasst? Hier gibt es nochmal das ganze Interview:

 

Und hier geht es zum Radiosender: http://www.okerwelle.de

Das Wilhelm-Gymnasium hat sich dem Hilfsprojet „Wasser für Kenia“ verschrieben. Wir möchte als Schule am 31. August 2023 auf der Bezirkssportanlage Rüningen über einen Sponsorenlauf Spendengelder erlaufen, um Menschen in Kenia zu helfen einen Zugang zu sauberem Trinkwasser zu erhalten. Mädchen und junge Frauen haben dort die Aufgabe Wasser für ihre Familien und für ihre Schule über lange Fußwege zu holen. In besonders harten Trockenzeiten sind es Fußwege bis zu 70 km (!!!) am Tag. Ein Schulbesuch fällt dann für diese Mädchen sehr häufig aus.
Über verhältnismäßig überschaubare Kosten kann diesen Menschen geholfen werden, um mit Dachregenfanganlagen, Farmponds oder Sanddämmen Wasser in der Regenzeit aufzufangen und gleichzeitig einen Beitrag für die heimische Landwirtschaft und gegen den Klimawandel zu leisten.
Auf der Basis der Freiwilligkeit wollen wir am letzten Tag im August in den einzelnen Jahrgangsstufen ein Zeitfenster von ca. 45 Minuten für jede Klassenstufe nutzen, um über eine körperliche Aktivität und persönliche Anstrengung Empathie mit diesen Menschen zu zeigen und möglichst viele Runden pro Person in dieser Zeit zu erlaufen, die ein Sponsor mit einer Spende honoriert.
Sucht euch bitte eine Person eurer Wahl, die bereit ist für eure erbrachte Rundenleistung einen vorher festgelegten Betrag zu spenden. Alle Gelder gehen zu 100 % auf das Konto des niedersächsischen Hilfsprojekts „Wasser für Kenia e.V.“
Nähere Informationen dazu gibt es in den nächsten Tagen in euren Klassen.
Lasst es uns gemeinsam anpacken und für ein kleines Stückchen Menschlichkeit in unsere Welt beitragen!

Bei sonnig warmen Wetter fanden am 17.06.- 18.06.2023 die Norddeutschen Meisterschaften der Leichtathleten der Altersklasse M/W Jugend U20 und M/W 15 in Hamburg statt.

Die Jahnkampfbahn am Linnering war der Austragungsort. Dort kämpften die jugendlichen Athleten an zwei Tagen um Titel, Bestleistungen und Nominierungen.

Friederikes Disziplin wurde am ersten Wettkampftag ausgetragen. Nervenstark konnte sie ihren 3kg Hammer in allen 6 Versuchen auf gute Weiten platzieren, ließ sich von einer Wettkampf-Unterbrechung durch ein starkes Gewitter kaum aus der Konzentration bringen und wurde erst mit letzten Versuch um einen knappen Meter überworfen.

Friederike, Niedersachsens beste Hammerwerferin ihrer Altersklasse, konnte ihre persönliche Bestleistung um rund 2 Meter steigern und wurde mit 49,42 m Norddeutsche Vizemeisterin 2023.

Mit diesem Ergebnis konnte sie sich auf Platz 2 der Deutschen Rangliste schieben und warf bereits einen Tag später die Landesmeisterschaften der U18 auf heimischer Anlage in Braunschweig.

Hier konnte sie sich gegen ältere Werferinnen durchsetzen und musste sich nur der 2 Jahre älteren Bundeskaderathletin Heike Schwitters (Fortuna Wirdum) geschlagen geben und belegte mit einer Weite von 47,60 m den zweiten Platz.

Ein spannendes und erfolgreiches Wochenende geht zu Ende, die Vorbereitung auf die Deutschen Meisterschaften in Stuttgart geht in die intensive Phase.

Ein besonderer Dank geht an das Wilhelm Gymnasium und die Lehrer:innen, die Friederike unterstützen. Ohne SIE und das Interesse und Verständnis am Leistungssport wären die sportlichen und auch schulischen Leistungen nicht möglich gewesen.

In die Turnhalle der Außenstelle kam letzte Woche prominenter Besuch: Sananda Fru, Basketball-Profi bei den Braunschweiger Löwen, kam als Überraschungsgast und erzählte von seiner Profi-Laufbahn. Anschließend gab er Autogramme und zeigte ein paar seiner Kunststücke. Wie es zu diesem Besuch kam?

Zwei Wochen zuvor war die Basketball-AG als Spalierkids in der VW-Halle und durfte beim Spiel gegen Ulm die einlaufenden Spieler auf dem Feld begrüßen. Danach wurde es spannend: in einem ganz wichtigen Match vor ausverkaufter Halle fieberten die WG-Schüler/innen mit und unterstützten die Löwen lautstark – und erfolgreich! Braunschweig gewann gegen Ulm. Das war ein ganz wichtiger Schritt auf dem Weg zum Klassenerhalt. Und weil direkt nach dem Spiel leider keine Möglichkeit war, die Spieler zu treffen, bekamen wir dafür Besuch am WG! Ein tolles Erlebnis! 🏀