Nach zweieinhalb Jahren konnten die Chorklassen endlich wieder vor Publikum singen. Am 30. Juni präsentierte WG Cantorum 5/6 in der bis auf den letzten Platz besetzten Aula des Haupthauses ein buntes Programm von Liedern, die in diesem Halbjahr – insbesondere auf der Chorfahrt im Mai – geprobt worden waren.

Vom indianischen Traditional über schwedisches Volksliedgut, Beethovens Erbe, die Comedian Harmonists bis hin zur aktuellen Popmusik waren viele Musikstile vertreten und wurden begeistert gesungen und musiziert.

Lauter und ausgiebiger Applaus, Standing Ovations, Blumen, Geschenke des Fördervereins für alle Chorkinder und schließlich zwei Zugaben machten diesen Abend für alle Beteiligten zu einem tollen Erlebnis, das den Sängerinnen und Sängern sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben wird.

A. Gildner

Am Freitag, dem 1. Juli 2022, fand die Zeugnisverleihung und die Entlassung unserer diesjährigen Abiturientinnen und Abiturienten in der St. Aegidienkirche zu Braunschweig statt.

Fotos: Herr Brunzendorf, WG

 

Abiturjahrgang 2022

Gerrit Menke Stephan Adermann, Alejandro Almarez Alonso, Jacob Al-Mousllie, Sara Amyay, Leo Maximilian Antlitz, Kübra Arnitali, Tobias Werner Klaus Ballwanz, Karin Youmei Bao, Domenik Julian Beer, Laura Beese, Luca Jan Beese, Alexander Belichenko, Frederik Benson, Bianka Bialek, Tim Bost, Oscar Bredberg, Thure Bremer, Hannes Oliver Brudzewski, Nils Lennart Bruns, Tanja Alexandra Brunzendorf, Marlena Bürger, Paula Caesar, Aleyna Cavdar, Florian Bartu Claußen, Fabio Da Silva Muraglia, Johann Phu-Lam Dinh, Jasper Dittmar, Cara Josephine Döppmann, Anne Ebermaier Cintra, Simon Frenzel, Emma Garcia Frank, Friederike Birgit Gehrke, Lars Felix Gehrke, Jan Gustav Giesler, Jan Malte Gorißen, Ana Paula Grohn Sanchez, Finn Phillipp Ysidro Grünhage, Mia Zoe Gutenschwager, Julia Hartung, Anne Kathrin Heinemann, Robin Christian Helbig, Franziska Ariane Hildebrand, Merit Sophie Hlubek, Matthis Holz, Joshua Tom Hommola, Anna Katharina Hudde, Thore Jähne, Paul Maria Jonas, Emily Irma Jorswieck, Frederik Eduard Jorswieck, Anna Kaemmerer, Kaya Aimée Kafemann, Konrad Kahmann, Kim Josephine Kaul, Lisa Sophie Kontetzki, Nele Kuchenbecker, Felix Halldor Landro, Simon Stephan Langner, Zaid Leila, Jannis Leinz, Martha Elisabeth Nora Lemmel, Sofia Luft, Celine Gabriele Martens, Chantal May, Damian Mielczarek, Evelina Minebaev, Lilli Mittel, Julia Mühlhausen, Lasse Münnch, Lilli Offermann, Artjom Petrov, Hannah Marie Rahmel, Julia Charlotte Richter, Patrick Röper, Hendrik Runge, Adrian Scheffel, Alexander Jan Schejok, Luise Martha Helene Schindehütte, Linn Marie Schmidtke, Esther Schoemaker, Daniel Tim Schönfeld, Merle Theresa Schöwel, Charlotte Lilian Schramm, Jan Paul Schüler, Johanna Jantje Schulte, Una Emilia Schwanke, Hanna Katharina Schwarz, Julia Marie Senst, Silva Sino, Nida-Nur Toklu, Huu Duc Tran, Lana Ulrich, Florian Wallner, Charlotte Warstat, Lorenz Phileas Wiswe, Zhihe Yu

Nun heißt es in diesem Schuljahr endlich wieder: Gemeinsam laufen, springen, werfen, stoßen und vor allem Spaß haben. Am kommenden Freitag (08.07.2022) treffen sich alle 5. und 6. Klassen auf dem Sportplatz „Rote Wiese“, um die verschiedensten Disziplinen gemeinsam mit der ganzen Klasse zu meistern. Nicht nur bei dem beliebten Tauziehen kommt es darauf an, gemeinsam „anzupacken“ – bei allen Wettkämpfen steht der Teamgeist im Mittelpunkt und so freut sich die Fachgruppe Sport auf einen ereignisreichen und sportlichen Tag.

Fachgruppe Sport

Ob Mobbing, Diskriminierung oder Sexismus – in unserem Alltag begegnen wir häufig diesen unangenehmen Situationen. Daher ist es auch für junge Kinder wichtig, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen.

Im Rahmen des Sally-Perel-Projektes hat sich der Werte-und-Normen-Kurs des 12. Jahrgangs daher überlegt, ein Kinderbuch für mehr Respekt und Toleranz zu entwickeln. Die sogenannte „Regenbogengruppe“ eines Tierkindergartens beschäftigt sich dabei mit Geschlechterrollen und religiöser Toleranz und lädt ihre jungen Leser*innen zum Mitmachen ein.

Um dies zu realisieren, hat sich eine Gruppe von Schülerinnen auf den Weg zum Kindergarten Melverode gemacht. Dort ist den Vorschulkindern die Geschichte vorgelesen und spielerisch der Umgang mit Mitmenschen vermittelt worden.

Insgesamt ist die Arbeit an dem Projekt nicht nur für die Kinder, sondern auch für uns Schüler sehr bedeutsam und ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung gewesen!

Werte und Normen-12 Ulbricht

Nach einer zweijährigen Pause findet nun wieder „Kultur im Sommer“ am 11. Juli 2022 um 18.20 Uhr in der großen Aula unserer Schule statt. Uns erwartet ein vielfältiges Programm bestehend aus Solist:innen, der Schulband, Lesungen und Theater- sowie Filmbeiträgen. Des Weiteren werden in einer Kunstausstellung Arbeiten von Schüler:innen ausgestellt und ein Catering sorgt für das leibliche Wohl.

Lasst Euch / lassen Sie sich überraschen! Alle sind herzlich eingeladen!

Anni Chu, SV-Team

Vom 13. bis 17.06.22 fand unsere Praktikumswoche des MINT-Praktikums Biologie statt. Am ersten Tag starteten wir, dem Namen des Praktikums alle Ehre machend, mit biologischen Untersuchungen des Dowesees, untersuchten sowohl kleinste Lebewesen als auch große Bäume und Uferpflanzen. Beim Mikroskopieren fanden wir ein Getümmel an Kleinstlebewesen im Seewasser, z. B. Schwebesternchen und Nauplius-Larven. Zudem bestimmten wir Pflanzen am Ufer und Bäume auf den Wiesen, wobei teilweise unerwartete Baumarten herauskamen.

Dienstag ging es erneut an den Dowesee, diesmal für chemische Untersuchungen. So paddelten wir auf einem Boot über den See, um Wasser- und Sichttiefe herauszufinden, welche uns die Frage beantworten sollten, ob der DoweSEE ein See ist oder nicht. Zum Glück musste niemand ungewollt im See baden… Danach buddelten und siebten wir Erde aus der Wiese heraus, um verschiedenste Parameter zu untersuchen. Mit einem Wasseruntersuchungskasten konnten wir mithilfe von Farbabstufungen infolge chemischer Reaktionen die Konzentration einzelner Mineralien im Dowesee bestimmen. Diese Werte gaben uns Biologen Aufschluss über die Güte (quasi Gesundheit) des Dowesees. Es war ein interessantes und gleichzeitig entspanntes Erlebnis, bei dem wir viel über die Schönheit eines Ökosystems lernen konnten.

Am Mittwochmorgen fanden wir uns am Naturhistorischen Museum ein. Mithilfe einer abwechslungsreichen Rallye setzten wir uns vertiefend mit den unterschiedlichen Ausstellungen auseinander, denn es winkten kleine Preise und Anerkennung für die beste Gruppe. Egal ob die Schatzkammer mit ausgestellten Tieren, das Aquarium oder die Fossilien – alles gab uns spannende Eindrücke über die Evolution des Lebens.

Donnerstag werteten wir in der Schule unsere Messwerte aus und deuteten die Wasserqualität des Dowesees. Nebenher schlugen wir zwei Fliegen mit einer Klappe, als wir die biochemische Wirkungsweise von Backpulver anhand leckerer Waffeln überprüften. Zudem wendeten wir unser erworbenes Wissen zur Baumbestimmung auf dem Schulhof des Haupthauses an.

Am Freitag sind wir ins Waldforum Riddagshausen gegangen und haben mit einem Waldpädagogen eine interessante Wanderung durch den Wald gemacht. Während der Wanderung hat er uns in Stationen über viele heimische Pflanzen und Tiere berichtet. Wir haben mit unserem Wissen der vorherigen Tage versucht, Bäume zu identifizieren, haben darüber geredet, was ein Wald ist, was für Probleme das Insektensterben bringt und wie wir es verhindern können.

Von Fiona, Maja, Thuy-Anh und Zarah

Nach zwei Jahren Corona-Pause, in dem der Schulsport und auch das Vereinsleben teilweise zum Erliegen gekommen waren, hat der Deutsche Skiverband sein Zertifizierungsprogramm für die Kooperation Schule und Verein wieder aufgenommen.
Mit großer Freude können wir berichten, dass unsere gemeinsame Bewerbung mit Eintracht Wintersport erfolgreich war, man bescheinigte uns, dass wir alle geforderten Qualitätskriterien erfüllen. Eine doch sehr schöne Bestätigung für unsere mehr als 40-jährige (!) erfolgreiche Kooperation.
Deshalb dürfen wir auch im kommenden Jahr das offizielle DSV-Logo, welches man vielleicht schon von der Homepage oder dem Briefkopf der Schule her kennt, weiterhin führen.

Ein großes Dankeschön gebührt an dieser Stelle dem Förderverein unserer Schule, welcher in den letzten Jahren bei der Beschaffung von neuen Skiausrüstungen für die Ski-Klassenfahrten oder von Skirollern für die Skilanglauf-AG eine große Hilfe war.

Hoffen wir alle darauf, die neuen Skiausrüstungen im Winter 2023 endlich nutzen zu können.

Christian Schindler