Home Schule Schulprogramm 2. Lernangebote und schuleigene Konzepte

2.34 Zusammenarbeit mit den Grundschulen

1. Vorbemerkung

Der Übergang von der Grundschule zur weiterführenden Schule bedeutet für die Schülerinnen und Schüler eine signifikante Umstellung. Um sie dabei zu unterstützen, ist eine intensive Zusammenarbeit zwischen beiden Schulformen wichtig. Mit Beginn des zweiten Halbjahres des Schuljahres 2008/2009 setzt das Wilhelm-Gymnasium den RdErl. d. MK „Die Arbeit in den Schuljahrgängen 5 bis 10 des Gymnasiums“ v. 16.12.2011, Ziff. 7, folgendermaßen um:

2. Rückmeldung an die Grundschulen bzgl. der Schullaufbahnempfehlungen

Die abgebenden Grundschulen erhalten am Ende des 6. Schuljahrgangs eine Rückmeldung über die Leistungsentwicklung ihrer ehemaligen Schülerinnen und Schüler am Wilhelm-Gymnasium. So können von den Grundschulen Bewertungs- und Empfehlungskriterien, die ihrer Schullaufbahnempfehlung zu Grunde liegen, überprüft und weiterentwickelt werden. Grundlage für die Bewertung der Schülerinnen und Schüler bilden dabei zum einen die Jahreszeugnisnoten, zum anderen die Dokumentation der Individuellen Lernentwicklung. Der von den Grundschulen des Kooperationsverbundes Braunschweig Süd-Ost entwickelte Bewertungsbogen wird von den Klassenleitungen in Absprache mit den Fachlehrkräften nach den Zeugniskonferenzen ausgefüllt.

3. Zusammenarbeit der Fachgruppen beider Schulformen

Um fachspezifische Inhalte und Kompetenzen beider Schulformen für den Übergang aufeinander abzustimmen, ist ein regelmäßiger Informationsaustausch der jeweiligen Fachgruppen notwendig. Das Wilhelm-Gymnasium benennt aus den Fachgruppen Deutsch, Mathematik und Englisch je eine Lehrkraft als Ansprechpartner für die Grundschulen. Gegenseitige Hospitationen, die in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch regelmäßig im zweiten Schulhalbjahr stattfinden, geben Einblicke in die pädagogische Arbeit an den jeweiligen Schulen. Kolleginnen und Kollegen aus den Grundschulen hospitieren in Jahrgang 5 am Wilhelm-Gymnasium im Februar / März. Kolleginnen und Kollegen vom Wilhelm-Gymnasium hospitieren an den Grundschulen in Jahrgang 4 kurz vor den Sommerferien. An die Hospitationsstunden schließen sich Gespräche der Fachlehrkräfte an.

4. Gemeinsame Projekte mit Schülerinnen und Schülern der Jahrgänge 4 und 5

Derzeit werden einzelne Projekte mit Lerngruppen verschiedener Grundschulen durchgeführt (z.B. englisches Theater, Kanu, Vorträge im Rahmen der Begabtenförderung).

5. Ausblick

Die Entwicklung von einzelnen gemeinsamen Projekten gestaltet sich jedoch aus organisatorischen Gründen schwierig. Daher wird angestrebt, bis 2014 kontinuierliche Projekte zu entwickeln, die regelmäßig mit den jeweiligen Kooperationspartnern durchgeführt werden können.

Beschluss der Gesamtkonferenz v. 31.05.2012

 

3. Schulgemeinschaft 3.01 Hausordnung

Titelseite

 

 

zurückblättern | Seitenanfang | Sitemap | Impressum