Home Berichte 2019 Januar - Juli

Gruppenbild

Süßes Pausenbrot am Deutsch-französischen Tag

29.01.2019: Der Französischkurs des sechsten Jahrgangs hat am Dienstag, den 22. Januar in der Außenstelle wieder mit viel Spaß köstliche „Galettes des rois“, französische Dreikönigskuchen, verkauft.

Am 22. Januar ist der Deutsch-französische Tag, der an die Unterzeichnung des Freundschaftsvertrags zwischen Frankreich und Deutschland erinnert.
Am Wilhelm-Gymnasium feiern die Französischschüler*innen diese Freundschaft jedes Jahr mit einem französischen Brauch.

In Frankreich findet man im Januar ab dem Dreikönigstag im Freundeskreis und in der Familie immer wieder Gelegenheit, eine „Galette des rois“ zu essen. Dieser Kuchen besteht aus Blätterteig, Mandelcreme und einer ‚Spezialzutat’: In einem Kuchenstück ist eine kleine Porzellanfigur, die „fève“, versteckt. Wer die Figur erwischt, erhält eine Königskrone aus Papier und ist für diesen Tag der König.

Durch den Verkauf der vielen von den Schüler*innen selbstgebackenen Kuchen konnten 110 € eingenommen werden. Das Geld wird an UNICEF, das Kinderhilfswerk der UN, gespendet.

Übrigens: Vor 56 Jahren ist in Paris der erste Freundschaftsvertrag zwischen Frankreich und Deutschland von Kanzler Konrad Adenauer und Präsident Charles de Gaulle unterzeichnet worden. Diese Woche haben Bundeskanzlerin Angela Merkel und Präsident Emmanuel Macron in Aachen die deutsch-französische Freundschaft durch einen neuen Vertrag noch einmal besiegelt.

M. Krüger

 

 

Fotos: M. Krüger  

 

 

zurückblättern | Seitenanfang | Sitemap | Impressum