Home Berichte 2018 Januar - Juli

Experiment

Maximilian-Garzmann-Stiftung und der Förderverein des Wilhelm-Gymnasiums unterstützen das Experimentalangebot der Fachgruppe Physik auch in diesem Schuljahr

Förderverein Logo03.04.2018: Die Fachgruppe Physik konnte jetzt durch die substantielle Unterstützung der Maximilian-Garzmann-Stiftung einen lang gehegten Anschaffungswunsch nunmehr in die Tat umsetzen: ein Mach-Zehnder-Interferometer.

Ein Interferometer ist allgemein gesehen eine Vorrichtung, die es gestattet, Laufunterschiede von aufgeteilten und anschließend wieder zusammengefügten Lichtwegen auszumessen. Das ist erst einmal klassische Physik und findet in zahlreichen technischen Geräten, zum Beispiel zur Erfassung von Lageänderungen bei Flugzeugen, nützliche Anwendung.

Das Mach-Zehnder-Interferometer ist gemäß Kerncurriculum ein gesetztes Thema in der Oberstufe, da es in beeindruckender Weise auch einen Zugang zur Deutung der Quantenphysik ermöglicht. Schülerinnen und Schüler lernen u. a., dass Quantenobjekte wie Elektronen oder Photonen teils wellenhaftes und mal teilchenhaftes Verhalten zeigen, der sogenannte Welle-Teilchen-Dualismus. Wichtig ist ebenfalls die sogenannte Komplementarität, denn kennt man die Geschwindigkeit eines Quantenobjekts, weiß man nicht, welchen Weg es genommen hat, kennt man seinen Ort, weiß man nicht, wie schnell es ist.

25% der nicht unerheblichen Anschaffungskosten für den qualitativ hochwertigen Experimentaufbau auf Universitätsniveau hat der Förderverein des WG übernommen.

Die Fachgruppe Physik bedankt sich bei den beiden Förderinstitutionen ganz herzlich!

D. Bielenberg

 

 

  Fotos: D. Bielenberg

 

 

zurückblättern | Seitenanfang | Sitemap | Impressum