Home Berichte 2017 Abiturjahrgang 2017

Feierliche Verabschiedung der WG-Abiturientia 2017 am 16.06.2017 in der St. Aegidienkirche in Braunschweig

 

WG-Abiturientia 2017
St. Aegdienkirche Braunschweig, 16.06.2017

 

Herzlich willkommen
zur Verabschiedung unser diesjährigen Abiturientia!

Herzlich willkommen zu dieser Feierstunde am Ende des Schuljahrs 2016/2017, das einst in weiter Ferne lag und nun schon fast vergangenen ist.

Ich begrüße unsere Absolventinnen und Absolventen, ich begrüße die Eltern und Familienangehörigen.
Ich begrüße Herrn Propst Heine, den Leiter der Kirchengemeinde St. Aegidien. Ich begrüße Frau Studiendirektorin Anke Rödel, die bis zum letzten Sommer den Abiturjahrgang 2017 betreut hat und die ihn seither mit Rat und Tat begleitet – dies bis in die heutige Feierstunde hinein.
Ich begrüße Herrn Jörg Wallner, den Vorsitzenden des Schulelternrats, Frau Sabine Herrmann, Vorsitzende des WG-Förderverein und stv. Schulelternratsvorsitzende, und Herrn Holger Thies, Vorsitzender des WG-Ehemaligenvereins, der aus der Perspektive der WG-Abiturientia 1982 als Festredner das Wort ergreifen wird.
Weiterhin begrüße ich das jetzige und das ehemalige Kollegium unserer Schule, die anwesenden ehemaligen Schülerinnen und Schüler, insbesondere die Abiturientia von 1992, 1967 und 1957.
Nicht zuletzt begrüße ich unseren WG-Ehemaligen Stefan Peiner, Abiturientia 2015. Stefan Peiner ist dabei, den Beruf des Orgelbauers zu ergreifen. Er arbeitet bei der Firma Johannes Klais in Bonn, die auch die Orgel dieser Kirche erbaut hat.

Herzlich danke ich der Kath. Kirchengemeinde St. Aegidien und Herrn Propst Heine dafür, dass wir mit unserer Schulgemeinschaft wiederum in der St. Aegidienkirche zu Gast sein dürfen. Ebenso herzlich danke ich Herrn Binder von der Kath. Kirchengemeinde St. Aegidien, der uns immer mit großer Freundlichkeit unterstützt – Herzlichen Dank Herrn Binder!
In einem Raum, in dem die Menschen oftmals bei Wendepunkten ihres Lebens zusammenkommen, ist eine Abiturientia gut aufgehoben. Sie, liebe Abiturientinnen und Abiturienten, stehen an einem solchen Wendepunkt. Sie nehmen heute Ihren Abschied vom Wilhelm-Gymnasium, Abschied vom Dasein als Schülerin und Schüler. Etwas Neues beginnt.

 

Mein Dank gilt den Eltern für die vertrauensvolle Zusammenarbeit. Ich danke den Klassenelternschaftsvorsitzenden, den Mitgliedern in den Gremien, im Förderverein, im Ehemaligenverein.
Für die jahrelange engagierte Arbeit danke ich unserem Kollegium: den Fachlehrerinnen und Fachlehrern, den Klassenleitungen, den Tutorinnen und Tutoren, den Beteiligten an der Abiturprüfung und den Mitgliedern der Schulleitung. Mein besonderer Dank gilt den beiden Jahrgangskoordinatorinnen Frau Rödel und Frau Pfleiderer für die fürsorgliche und umsichtige Betreuung des Jahrgangs in der ja immer aufwändigen Abiturprüfung! Dank ebenso an Frau Pfleiderer, Frau Rech und Frau Reineke für die perfekte Prüfungsvorbereitung und -durchführung.

Alle 111 Prüflinge haben die Abiturprüfung bestanden und damit die Allgemeine Hochschulreife erworben. Von unseren 111 Abiturientinnen und Abiturienten haben in diesem Jahr 42 Prüflinge eine 1 vor dem Komma erreicht, das sind 38 %. Die 1,9 wurde 6x erreicht, die 1,8 achtmal, die 1,7 achtmal, die 1,6 sechsmal, die 1,5 dreimal, die 1,4 zweimal, die 1,3 zweimal, die 1,2 viermal, die 1,1 einmal und die 1,0 zweimal. Unabhängig von diesen Spitzennoten sind aber alle Prüflinge wirklich zu anzuerkennen, denn Sie waren sehr ernsthaft, sehr konzentriert und alle sehr erfolgreich!

 

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Abiturprüfung!
Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem ganz persönlichen Erfolg!

 

Thamm van Balen, OStD

 

 

zurückblättern | Seitenanfang | Sitemap | Impressum