Home Berichte 2016 August - Dezember

Florian Samel und Max Schröder gewinnen 1. Platz
bei Jugend forscht

01.03.2015: Am 27.02. wurde der jährliche Regionalentscheid der Region Südost Niedersachsen in den Räumen der Braunschweiger Landessparkasse an der Dankwardstraße veranstaltet.
Alle teilnehmenden Schüler des Wilhelm-Gymnasiums erreichten mit bemerkenswerten Leistungen die Preisränge. Allen voran Florian Samel und Max Schröder, beide 14 Jahre, aus der 9m2, denn sie setzten sich in der Altersgruppe Schüler experimentieren im Fachgebiet Arbeitswelt mit ihrem Projekt zur Sicherung von Bahnübergängen auf LZB- und PZB-Strecken gegen sechs Mitbewerberprojekte durch und errangen so den Regionalsieg. Sie dürfen nun vom 10. bis zum 12. März beim Landeswettbewerb in Oldenburg antreten.

Einen tollen 3. Platz erreichte Lars Gehrke (12) aus der 7c mit seinem Projekt im Fachgebiet Physik. Lars, der privat sehr gerne Badminton spielt, untersuchte das Widerstandsverhalten von Badmintonbällen auf ihren verschiedenen Flugbahnen. Die Jury lobte seine Herangehensweise, dabei mit verschiedenen mathematisch-physikalischen Untersuchungsmethoden den Widerstandsbeiwert erfolgreich zu berechnen.

Der 15-jährige Mats Gehrke aus der 10c konnte mit seinem Konzept einer ergonomischen Tragehilfe in der Art eines Exoskeletts die Arbeitswelt-Jury der Altersgruppe Jugend forscht überzeugen und erreichte so einen hervorragenden 2. Platz. Der VDI würdigte darüber hinaus die Entwicklung als Industriell besonders wertvolle Arbeit mit einem mit 60 Euro dotierten Sonderpreis.

Der Wettbewerb wurde dieses Jahr zum ersten Mal unter neuer Förderschaft der Braunschweigischen Stiftungen durchgeführt. Unter dem Dach der Braunschweigischen Stiftungen mit Sitz am Löwenwall haben sich die Braunschweigische Stiftung, die Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz und die Richard Borek Stiftung zusammengefunden. Es ist sehr erfreulich, dass auf diese Weise der Jugend forscht Regionalwettbewerb Braunschweig auch zukünftig auf soliden Beinen stehen wird.

D. Bielenberg

 

 

    Fotos: D. Bielenberg

 

 

zurückblättern | Seitenanfang | Sitemap | Impressum