Home Berichte 2014 Januar - Juli

Bild vergrößern

Sprachenprojekt 2014

31.07.2014: In einer Woche mehrere Fremdsprachen kennen lernen und dazu einen Film drehen – ob das machbar ist? Die Klassen 9s1, 9s2 und 9m/s des sprachlichen Zweigs stellten sich Ende Juni dieser Herausforderung und meisterten einen Parcours mit Englisch, Französisch, Latein und Spanisch und dokumentierten das in kurzen Filmen.

Parallel zum Ökopraktikum fand in diesem Jahr zum ersten Mal unser Sprachenprojekt statt, das Herr Bastian, Herr Burkert, Frau Dohrn, Herr Duwe, Frau Kugeler und Herr Weise betreuten. Die Projektleiter legten ein Oberthema fest, das zum Motto der Projektwoche passte. Es ging beispielsweise um Musik und Bewegung oder Emotionen und Fußball. Die Schüler probierten landestypische Sportarten aus, und die Projektleiter vermittelten ihnen Hintergrundwissen.

Wer bereits eine Sprache beherrschte, brachte sein Expertenwissen in die Gruppe ein. Die Schüler und Schülerinnen unterstützten sich gegenseitig mit ihren Fremdsprachenkenntnissen. Wer eine Sprache noch nicht konnte, war stolz, bereits nach kurzer Zeit einige Wörter in der neuen Sprache zu beherrschen.

Aus jedem Sprachenmodul ging ein Kurzfilm hervor, der zweite Baustein des Projekts. Und der war nicht einfach herzustellen, zumal die Zeit lief – ein Countdown von genau einer Woche. Bis dahin mussten die Schüler sich über Kameraführung und Kameraperspektive klar werden, die Schnitttechnik beherrschen, Musik und Klänge einspielen und eine gehörige Portion Mut zur Schauspielerei aufbringen. Letztlich hieß es bei allen Gruppen „Film ab!“ Nach intensiver Arbeit der Projektgruppen staunte die Schulöffentlichkeit am Schluss über vier sehenswerte Kurzfilme.

Dafür viel Applaus und gefüllte Kinosäle sowie Begeisterung bei Kollegen und Schülern: So etwas muss es in den nächsten Jahren erneut geben!

B. Kugeler


 

  Fotos: B. Kugeler