Home Berichte 2013 August - Dezember

USA-Austausch vom 23.09. bis 07.10.2013

04.11.2013: Vor den Herbstferien sind 13 Schüler des 10. Jahrgangs in Begleitung von Frau Arians und Frau Feldmann für einen zweiwöchigen Austausch in die USA geflogen.

Nach einigen Anfangsschwierigkeiten seitens des Reisebüros sind wir gut in Detroit (Michigan) gelandet, wo uns unsere sehr sympathischen Gastfamilien am Flughafen erwarteten, um uns mit in ihre Heimatstadt Williamston zu nehmen.

Unser Aufenthalt war ziemlich gut „getimed“, da es sowohl sonnig warm war, als auch Homecoming mit in unsere Zeit dort fiel. In der vorangehenden Spirit Week stand jeder Tag unter einem Motto, sodass man auf den Gängen der Highschool oft lustig kostümierte Schüler antraf. Am Freitag verbrachten viele Schüler den Vormittag mit dem sogenannten float-building, das heißt dem Bauen von Umzugswagen für die am Nachmittag stattfindende Parade. Auch wir fuhren auf unserem eigenem „exchange-float“ zum Footballstadion, um das typisch amerikanische Spiel der Hornets gegen die gegnerische Mannschaft mitzuerleben. Nach Friseur-, Manikür-, und Schminksessions trafen wir uns vor dem Homecoming Ball am Samstag, den wir eher als Disco bezeichnen würden, zum Essen. Während der nächsten Woche gingen wir größtenteils mit in den Unterricht, wobei wir am Montag unsere Vorträge über Deutschland (Schule, Feste, Großstädte, etc.) vor den amerikanischen Klassen halten mussten.  Wir besuchten ebenfalls einige Museen und verbrachten viele lustige Stunden mit unseren Austauschschülern.

Da die deutsch-amerikanische Gruppe inzwischen so fest zusammengewachsen war, fiel uns allen die Trennung, als wir in Richtung Chicago abreisten, entsprechend schwer. Nach der Ankunft im für eine Schülergruppe sehr vornehmen Palmer Hilton Hotel ging es gleich mit einer Architekturführung durch die atemberaubend große Innenstadt weiter. Den nächsten Tag verbrachten wir mit dem Besuch von wahlweise einem Kunst- oder Sciencemuseum und einer ausgedehnten Shoppingtour, nach der wir die  Musicalaufführung „The colour purple“ ansahen. Zur freien Verfügung stand uns der letzte richtige Tag in Amerika und wurde mit Shoppen und einem Besuch des Navy Piers zugebracht, bevor wir uns zum gemeinsamen Abschiedsessen in der berühmten Cheesecakefactory trafen. Am Montag spazierten wir noch einmal durch den Millenium Park und nahmen Abschied von Chicago.

Schließlich stiegen wir mit einem lachenden und einem weinenden Auge in das Flugzeug und verließen die United States of Amerika nach zwei unvergesslichen Wochen.

Lisa Wittmaier und Anna Miersch

 

 

    Fotos: A. Feldmann

 

 

zurückblättern | Seitenanfang | Sitemap | Impressum