Home Berichte 2009

Berichte Januar – Juli 2009

August – Dezember 2009

August – Dezember 2008

 

Jugend trainiert für Olympia, Tennis:
Jetzt sind Sie auch noch Landesmeister!

31.07.09: Am Schulwandertag ging es für die Mädchenmannschaft zum Landesentscheid nach Verden. Im Modus jeder gegen jeden galt es, gegen das Copernicus Gymnasium Löningen und die Humboldtschule Hannover zu gewinnen. Das Spiel gegen Löningen endete 6:0! Umso knapper ging es gegen die Humboldtschule zu: Nach vier Einzeln und zwei Doppeln stand es 3:3! Nach Sätzen stand es 7:7 und es mussten die gewonnenen Spiele entscheiden. Nach mehreren Minuten Ungewissheit und voller Sorge gab der Oberschiedsrichter das Ergebnis bekannt: WG 70 Spiele, Humboldtschule 69 Spiele!
Umso größer war die Freude bei allen Beteiligten, nicht zuletzt bei den begleitenden Müttern.
Einen Bundesentscheid gibt es in der Altersklasse leider noch nicht.

V. Thomsen

 

Talentförderung Kunst

30.06.09: Für ihre erfolgreiche Teilnahme am „Projekt des Niedersächsischen Kultusministeriums zur Förderung von besonderen Begabungen im Fach Kunst“ haben Tonio Vakalopoulos und Ursula Dettmer, beide ehemalige Schüler des Wilhelm-Gymnasiums, eine Urkunde erhalten.

ansehen

 

Projekt „Stolpersteine“ wissenschaftlich untersucht

30.06.09: Die beiden Studentinnen Cäcilia Seger und Annegret Behrens vom Institut für Erziehungswissenschaft der TU Braunschweig gingen im letzten Schulhalbjahr der Frage nach, inwieweit das Projekt „Stolpersteine“ für die beteiligten SchülerInnen einen „außerschulischen Ort des Lernens“ darstellt. Voraussetzung für eine solche Einschätzung sei die Integration „offener, eigener und aktivierender Formen der Auseinandersetzung“ in die Projektarbeit. - Betreut wurde das Projekt von Frau Dr. Graube.

Neun Schülern - des Wilhelm-Gymnasiums, der IGS Franzsches Feld und der IGS Querum - die alle an dem Projekt beteiligt waren, wurde ein Fragebogen vorgelegt, mit dessen Hilfe sie das Projekt charakterisieren konnten. Sie sollten den folgenden Sätzen zustimmen, ihnen teilweise zustimmen oder sie ablehnen:

  1. Ich habe freiwillig am Projekt teilgenommen.
  2. Ich habe am Projekt unstrukturiert und ohne Plan gearbeitet.
  3. Ich habe für das Projekt eine Zensur bekommen.
  4. Ich habe allein am Projekt gearbeitet.
  5. Das Ende des Projekts wurde nicht vorgegeben.
  6. Ich hatte die Möglichkeit im Projekt Entscheidungen zu treffen.
  7. Ich konnte meine Ideen in das Projekt einbringen.
  8. Ich habe während des Projekts im Klassenraum gelernt.
  9. Das Lernen des Projekts fand im Rahmen der Schule statt.
  10. Während des Projekts haben wir viele unbeabsichtigte Ergebnisse gefunden.
  11. Während des Projekts habe ich soziale Kontakte geknüpft.

Die Auswertung der Fragebögen ergab folgendes Ergebnis (die Zahlen in den mittleren Feldern geben an, wieviel Schüler jeweils dort ein Kreuz setzten):

  Ich stimme vollkommen zu. Ich stimme eher zu. Ich stimme gering zu. Ich stimme gar nicht zu.  
1. freiwillig
9
1. vorgeschrieben
2. unstrukturiert, ungeplant
3
6
2. strukturiert, geplant
3. unbewertet
5
1
1
2
3. bewertet
4. kollaborativ
6
3
4. Einzelarbeit
5. ohne vorgegebenes Ende
9
5. geschlossen
6. lernergesteuert
2
7
6. lehrergesteuert
7. lernerzentriert
4
4
1
7. lehrerzentriert
8. außerhalb von formellen Orten
2
6
1
8. klassenraumbasiert
9. außerhalb des Schulkontextes
4
2
3
9. Schulkontext
10. viel unbeabsichtigte Ergebnisse
6
3
10. weniger unbeabsichtigte Ergebnisse
11. sozialer Kontakt
1
1
4
2
11. Einzelarbeit
Summen:
29
32
14
23
 
Merkmale außer-schulischer Lernorte („Informelles Lernen“)
61
37
Merkmale schulischen Lernens („Formelles Lernen“)

 

Unter dem Vorbehalt, dass das Ergebnis aufgrund der geringen Anzahl von Fragebögen nicht repräsentativ sei, kommen die Studentinnen zu folgendem Ergebnis:

„Laut der Fragebögen enthält das Projekt ,Stolpersteine' sowohl informelle als auch formelle Merkmale des Lernens, wobei in unseren Untersuchungen die informellen Merkmale überwiegen. Daher scheinen die Lehrer das Projekt ,Stolpersteine' zu einem außerschulischen Lernort, der im Schulkontext eingebettet ist, zu machen.“

U. Kuttig

 

Wandertag

29.06.09: Am Wandertag (23.06.09) fuhren die Klassen 5d und 6d mit ihren Klassenlehrern Frau Paul und Herrn Upit zusammen mit den Lateinlehrerinnen Frau Bußmann und Frau Thiele nach Kalkriese, dem vermutlichen Ort der Varusschlacht ...

weiterlesen, Bilder ansehen

 

Abi-Gottesdienst

25.06.09: Unter dem Motto „Bitte umsteigen - der Zug endet hier“ fand auch in diesem Jahr als feierlicher Auftakt der Abiturentlassungsfeier ein Abi-Gottesdienst in der Magnikirche statt, den Schülerinnen des 13. Jahrgangs vorbereitet hatten. In kurzen Szenen, gestaltet als „Begegnungen auf dem Bahnsteig“, hielten die Abiturienten Rückschau auf 13 Jahre Schulzeit - auch der eine oder andere humorvolle Blick auf das „Zugpersonal“ fehlte nicht - und machten sich Gedanken darüber, was sie aus dieser Zeit mit auf ihren weiteren Weg nehmen wollen. Musikalisch wurde der Gottesdienst vom Oberstufenchor unter der Leitung von Maria Goez und von Amelie Barrmeyer und Felicitas Coenen bereichert.

Die Kollekte in Höhe von 366,36€ kommt dem Förderverein einer lateinamerkanischen Schule „Camiri e.V.“ zugute.

C. Picht-Büscher

Bilder ansehen

Ansprache zum Abi-Gottesdienst von C. Picht-Büscher

Abi-Gottesdienst: Begegnungen auf dem Bahnsteig (pdf)

 

WG-Hockeymädchen sind Landessieger bei „Jugend trainiert für Olympia“

21.06.09: Am Mittwoch, den 17.06.2009 wurden die Mädchen des Wilhelm-Gymnasiums in der Wettkampfklasse III Landessieger im Hockey-Wettbwerb „Jugend trainiert für Olympia“!

In der lokalen Vorrunde auf Bezirksebene wurden die Mannschaften des Martino-Katharineums sowie die Auswahl von Uslar besiegt. In der Landes-Endrunde wurde die Mannschaft von Marienhütte mit 15:0 besiegt, anschließend noch die Hannoveraner Mannschaft des Lisa-Brandström-Gymnasiums mit 5:0.

Auf dem Foto sind zu sehen (von links nach rechts): Jost Miltkau, Gesa Blumenberg, Teresa Lüpke, Jolanda Krok, Anna Krause, Emma Nolting, Luisa Haessner, liegend: Torfrau Lisa-Marie Rudeck.

Der Bundesentscheid findet mit Braunschweiger Beteiligung (für Niedersachsen) dann Ende September in Berlin statt! Die Mädchen freuen sich, die Schule vertreten zu können.

Heike Haessner

 

Musik

20.06.09: Die Schüler der Klasse 7s1 bekamen im Musikunterricht von Herrn Engel die Aufgabe, einen Werbespot mit einem selbst komponierten Werbejingle zu drehen. Vier Beispiele können Sie hier sehen.

Werbespots ansehen

 

Vernissage der Kunstausstellung Die sechs Schwäne in der Mensa

19.06.09: Am Montag, dem 15. Juni wurde die Kunstausstellung Die sechs Schwäne in der Mensa eröffnet. Victoria Lüer, Josephine Fischer, Charlotte Krause, Ursula Dettmer, Nina Blume, Henrike Goede und Antonia Binias aus dem Kunst-LK von Frau Feldmann gestalteten neue Bilder für die Mensa und hinterließen der Schule damit ein bleibendes Kunstwerk. Etwa 40 Besucher überzeugten sich von der Qualität der malerischen und fotografischen Arbeiten.

Einladung zur Ausstellung Bilder ansehen

 

AG Luftfahrttechnik

Wie wird ein Flugzeug gesteuert?

17.06.09: AG-Schüler der Luftfahrttechnik AG sammeln Erfahrungen auf einem Simulator und in einer real fliegenden Cessna.

Das Institut für Flugführung der TU Braunschweig baut zu Forschungszwecken Cockpits verschiedener Flugzeugtypen nach. So hatten die Schüler im Mai Gelegenheit ihre Flugkünste auf einem das Kleinflugzeug Grob115 nachbildenden Simulator auszuprobieren. Demnächst wird auch ein Großflugzeug vom Typ Airbus zur Simulation einsatzbereit sein, hier konnten die Schüler schon einmal erste „Sitzproben“ vornehmen. Bilder ansehen

Wie sich die Steuerimpulse des Piloten auf das Flugverhalten einer real fliegenden Cessna auswirken, konnten die ersten AG-Teilnehmer auf unserem AusFlug in der letzten Woche am eigenen Körper spüren. Treten hier bei verschiedenen Manövern wie Kurvenflug, plötzlichem Steigen und Sinken gemäß den Gesetzen der Flugphysik deutlich spürbare Kräfte auf. Es blieb aber auch viel Zeit die tolle Aussicht zu genießen und viele Stellen und Orte um und über Braunschweig wie auch das von den Schülern fotografierte WG wurden wiedererkannt. Bilder ansehen

Dirk Bielenberg

Besichtigung des Werftbetriebes der Aerodata AG

Luftfahrttechnik AG bei AerodataUnd es war wieder soweit: die Luftfahrttechnik-AG hat einen Ausflug zu einer Einrichtung am Braunschweiger Forschungsflughafen unternommen. Am 22.04. besichtigten wir die Werfthallen der Braunschweiger Aerodata AG. Dieses mittelständische Unternehmen hat sich weltweit einen Namen mit der Aus- und Umrüstung von Missions- und Forschungsluftfahrzeugen gemacht. Darüber hinaus werden verschiedenste Typen von Luftfahrzeugen nach Ablauf der entsprechenden Flugbetriebszeiten technisch überprüft und gewartet. So konnten wir verschiedene Flugzeugtypen einmal ganz aus der Nähe betrachten.

Die Luftfahrttechnik-AG dankt dem freundlichen Aerodata Team unter Leitung von Herrn Dipl.-Ing. Kraft für einen lehrreichen und interessanten Nachmittag. Bilder ansehen

L. C. Näth-Sießegger

 

Zweite Planungsrunde „Sommerfest“

13.06.09: Eine bunt gemischte Runde aus Schülerinnen und Schülern, Lehrern und Eltern hat am 8. Juni erste Ideen für das Sommerfest gesammelt. Nun geht es in die zweite Planungsrunde. Dazu sind herzlich auch weitere Ideengeberinnen und -geber sowie Unterstützerinnen und Unterstützer eingeladen.

Zu viel soll hier noch nicht verraten werden, aber es könnte sein, dass es auch in diesem Jahr wieder ein sportliches Schulturnier für alle geben wird.
Dazu fehlen noch Tatkräftige, die ein solches Projekt mit meistern ...

Wer Lust hat mitzumachen und wem ein solches Turnier am Herzen liegt, der möge am 22. Juni, um 16.30 Uhr zum zweiten Planungstreffen in die Bibliothek ins Haupthaus (Raum 103) kommen!

Gesucht wird außerdem ein Motto für das Sommerfest am 28. August ...

Aus der Planungsrunde heraus grüßt herzlich: Antje Ute Möhle

 

 

Fortbildung „Vorbeugende Brandschutzmaßnahmen“

13.06.09: Am 11.06. nahmen 11 Lehrerinnen und Lehrer an der Fortbildung „Vorbeugende Brandschutzmaßnahmen“ teil. Ein Feuerwehrmann kam ans WG und wies die Lehrkräfte u. a. in den Gebrauch verschiedener Feuerlöscher ein.

Bilder ansehen

 

 

Wie geht's Beppo?

12.06.09: Folgende Nachricht erreichte uns heute von Frau Burkschat, unserer Sekretärin in der Außenstelle:

„Heute, morgens kurz vor Unterrichtsbeginn, wurde von unserem Schüler Daniel Kartun (Kl. 5b) auf dem Schulhof ein kleiner Vogel entdeckt, der vermutlich aus dem Nest gefallen war. Wir versuchten, diesen Vogel wieder auf einen Ast zu setzen, dabei stellten wir fest, dass er sich das Bein gebrochen hatte. Daher nahm ich den Vogel mit zu mir ins Sekretariat (siehe Foto im Anhang) und rief die Tierrettung, die ihn dann auch abholte.

Die Schülerinnen und Schüler der Kl. 5b sorgten sich rührend um den kleinen Verletzten und „tauften“ ihn auf den Namen Beppo. Die Schülerinnen und Schüler wollten sich heute noch im Tierheim nach dem Wohl des Vogels erkundigen. Ich denke, die Kinder freuen sich, wenn sie Beppo auf der Homepage wiedersehen würden.“

Wir hoffen, dass es Beppo wieder besser geht! Nachrichten über ihn bitte an: kuttig@wilhelm-gym.net.

Bild ansehen

 

 

Remter'05: WG-Classics

12.06.09: Ein kleines, aber begeistertes Publikum genoss am 08.06. die musikalischen Darbietungen von WG-Schülerinnen und -Schülern am Klassikabend.

Mitwirkende:

  • Henrike Moormann, Johannes Pietsch: Orgel
  • Amelie Barrmeyer, Stella Hellmigk: Blockflöten
  • Youngmi Claus, Nils Gehrke: Gitarrenduo
  • Eva Dirk: Violine
  • Maren Hackenberg / Moritz : Klavier / Klarinette
  • Paul-Leander Schütte: Klavier
  • Marie Yousofi, Frau Wegge: Violine / Klavier
  • Rainer Jaeger, Andric Engel: Moderation

Bilder ansehen

 

 

AG Kanu

12.06.09: Kanu-Nachwuchs am WG!

Bild ansehen

 

 

Religion

Bluebox

11.06.09: Seit einigen Tagen steht ein blauer kabinenartiger Raum im Remter. Schon mal drinnen gewesen?

Astrid Feyerabend und Susanne Christ haben die „Bluebox“ im Religionsunterricht von Herrn Upit zum Thema „Christsein heute“ gebaut. Die Box schärft die Wahrnehmung des eigenen Verhaltens und des Verhaltens der anderen, sie fordert zur Reflexion und zum Handeln auf.

Bilder ansehen

 

 

AG Luftfahrttechnik

Schüler mit einem Lancair-Flugzeug

10.06.09: Die AG Luftfahrttechnik unter der Leitung von Herrn Bielenberg hat in diesem Schuljahr wieder einige interessante Ausflüge unternommen:

zum Schülerlabor der DLR Göttingen
zum Flughafen: Kennenlernen einer Lancair-Maschine
zum Unternehmen Aerodata

mehr Informationen zur AG

 

 

Sport: Jugend trainiert für Olympia

Jungenmannschaft Tennis

07.06.09: Die Jungs sind beim Bezirksentscheid WK III Jungen zweiter geworden.

Gegen das Gymnasium aus Claustahl-Zellerfeld haben sie knapp mit 4:2 gewonnen, im Endspiel gegen Northeim war nichts zu holen und das Spiel ging 1:5 verloren.

Damit ist der diesjährige Wettbewerb für die Jungen beendet. Auf ein Neues im nächsten Jahr!

V. Thomsen

Bild von der Jungenmannschaft

 

Einladung zur Vernissage der Kunstausstellung Die sechs Schwäne

Liebe Eltern, liebe SchülerInnen, liebe KollegInnen,
liebe Mitglieder des Fördervereins,

Schwänedreizehn Schülerinnen des Kunstkurses auf erhöhtem Anforderungsniveau (Abiturjahrgang 2009) haben im Herbst 2008 den Entschluss gefasst, das Schulgebäude nicht ohne eine bleibende Erinnerung zu hinterlassen. Als wichtiger Aufenthaltsort der Schülerschaft wurde die Mensa des Hauptgebäudes ausgewählt, um dort eine künstlerische Gestaltung vorzunehmen, die auf den gegebenen Raum abgestimmt ist. In einem Projekt setzten sich die Schülerinnen künstlerisch mit dem Märchen Die sechs Schwäne auseinander und schufen ein aus mehreren Leinwänden zusammengesetztes Wandgemälde, sowie eine fotografische Inszenierung. Sieben Schülerinnen haben nun dieses Projekt vollendet:

Victoria Lüer, Josephine Fischer, Charlotte Krause, Ursula Dettmer, Nina Blume, Henrike Goede und Antonia Binias.

Die Schülerinnen möchten Sie ganz herzlich einladen, bei der feierlichen Eröffnung der Ausstellung dabei zu sein. Die Braunschweiger Künstlerin Anke Berger, die sich in ihren Theaterprojekten seit vielen Jahren mit der Deutung und Inszenierung von Märchen auseinandersetzt, wird die Ausstellung eröffnen.

Montag, der 15. Juni
18.00 Uhr
Mensa des Wilhelm-Gymnasiums
Hauptgebäude

Wir danken an dieser Stelle Frau Dr. Birgit Heinz und Herrn Jürgen Wabbel aus dem Förderverein, die uns finanziell unterstützt haben.

Mit freundlichen Grüßen,
i. A. der Schülerinnen

A. Feldmann

 

SV-Sommerfest

Logo WG-Café29.05.09: Gute Nachrichten!

Auch in diesem Jahr wird es wieder ein SV-Sommerfest geben.
Ob des frühen Termins der niedersächsischen Schulferien wird das WG- Sommerfest zum Schuljahresbeginn Ende August sein, nämlich am
Freitag, den 28. August.

Die bewährte gemeinsame Organisationsform des vergangenen Jahres wird auch in diesem Jahr fortgeführt.

Ich war dabei: in der Feedback-Runde nach dem letzten Fest im Juli 2008 waren es vor allem die Schülerinnen und Schüler, die sich über die Hilfe aus Lehrer- und Elternschaft gefreut und bedankt haben und diese als „Bereicherung“ empfanden.

So stellte Herr Thamm van Balen es auch in der vierten Gesamtkonferenz Ende Mai vor: die Hauptinitiative geht wie immer von der Schülerschaft (SV) aus - gemeinsam kann das Projekt jedoch besser „gestemmt“ werden.

Schülerinnen und Schüler, Väter und Mütter, Lehrerinnen und Lehrer sind herzlich eingeladen mit Kreativität, Ideen und Tatkraft ein buntes Sommerfest in und um die Schule herum auf die Beine zu stellen.

Auch ein Motto wird wieder gesucht ...

Für ein erstes Planungstreffen bieten wir das WG-Cafe als Forum zum Gedankenaustausch am 8. Juni 2009, ab 16 Uhr, Remter Haupthaus!

Herzlich willkommen!

Für die Organisatoren des WG-Cafes: Antje Ute Möhle

 

Sport: Jugend trainiert für Olympia

JtfO-Logo29.05.09: Die Serie reißt nicht ab! Zum dritten Mal gewannen Victoria Reumschüssel, Clara Wegge, Henriette Struckmann, Ana-Marie Steinberg, Anna Miersch und Svenja Kirsch beim Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ im Tennis einen 1. Platz, diesmal im Bezirksentscheid in Peine. Noch einmal den Mädchen und Herrn Thomsen einen herzlichen Glückwunsch! Urkunde

 

Gruß aus Frankreich

25.05.09: Einige unserer Austauschschülerinnen in Frankreich schicken dem Wilhelm-Gymnasium einen Gruß per E-Mail:

Austauschschülerinnenbonjour liebes wilhelm gymnasium

wir sind hier im collège louise michel und haben das unterrichtsfach technologie
der lehrer hat uns aufgetragen, unserer schule ein foto von uns zu schicken

ansonsten ist es sehr schoen hier aber es ist auch sehr warm (30°C),
unsere austausschueler sind sehr gastfreundlich
wir haben viel spass zusammen

eine schoene woche und liebe gruesse aus frankreich wuenschen euch

aline, marie, lisa und hannah

 

Die guten Wünsche gehen von uns an euch zurück! Eine schöne Zeit noch und kommt gesund wieder!

Frankreichaustausch

 

Sport: Jugend trainiert für Olympia

JtfO-Logo20.05.09: Vor kurzem gewann die Tennis-Mädchenmannschaft vom Wilhelm-Gymnasium den Kreis-Vorentscheid des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ ( wir berichteten). Nun belegten sie auch im Bezirksvorentscheid den 1. Platz. Urkunde

Wir gratulieren Victoria Reumschüssel, Clara Wegge, Henriette Struckmann, Ana-Maria Steinberg, Anna Miersch und Svenja Kirsch sowie dem Betreuer der AG, Herrn Thomsen, zu diesem Erfolg!

Mädchenmannschaft TennisKurzbericht von Herrn Thomsen:

WG - Gymnasium am Silberkamp: 5:1

Die Mädchen des WG haben wieder gewonnen. Bei herrlichem Wetter fand der Bezirksvorentscheid in Peine statt.

Nach den vier Einzeln stand es wie im Spiel gegen das MK bereits 3:1. Die beiden starken Doppel in der Besetzung Victoria Reumschüssel / Clara Wegge und Ana-Marie Steinberg / Anna Miersch wurden ebenfalls gewonnen. Damit ist die Mannschaft für das Bezirksfinale am 26.05. in Peine. Sollten Sie wieder gewinnen, geht es noch vor den Sommerferien zum Landesfinale nach Verden!

 

WG-Café hatte Schulball„macherinnen“ zu Gast

Logo WG-Café19.05.09: Zum ersten „thematischen“ WG-Café am 11. Mai 2009 trafen sich die Veranstalter des Cafés aus den Elternvertretern im Schulvorstand, interessierte Eltern und Frau Feldmann und Frau Paul vom Schulballkomitee.

Im gemeinsamen Gespräch wurde schnell klar, dass in diesem Jahre die Erfahrungen aus den letztjährigen Veranstaltungen in die Vorbereitung für den Schulball am 25. September einfließen müssen. Mitarbeit ist dringend erforderlich, da allein schon der finanzielle Aufwand für die Miete der Stadthalle erheblich ist.

Wir wollen aus der Vergangenheit lernen und alle Eltern mit in die Verantwortung bitten. Das betrifft z. B. die Aufsicht und Anwesenheit Schüler der Unterstufe, Zugangskontrollen und Kartenverkauf.

Aus den Reihen der Eltern wurde Zustimmung und Bereitschaft zur Mitarbeit besonders beim Aufsichtsdienst, Abbau und Aufräumen zugesagt.

Alles Nähere erfahren Sie rechtzeitig in einem gesonderten Schreiben zum Schulball.

Und denken Sie daran:

Uncle Sam

Ich will Dich
für den WG-Ball!

Das nächste WG-Café findet am 8. Juni 2009 im Remter von 16 bis 17.30 Uhr statt!

Thema: Unser Sommerfest!

Sie, Ihre Ideen und Ihre Hilfe sind uns herzlich willkommen!

Für die Veranstalter des WG-Café: Thomas Czech

 

Grundschule Schandelah zu Gast am WG

Schüler in Kanus im Gespräch18.05.09: Nachdem die Kanusaison wieder in vollem Gang ist und die beiden Gruppen von Herrn Preller (donnerstags) und Herrn Schindler (mittwochs) die Oker vom Wasser aus erkunden, waren am letzten Mittwoch 15 Viertklässler der Grundschule Schandelah mit ihrer Lehrerin Frau Moschner zu Gast am Wilhelm-Gymnasium. In dieser Zeit erlebten die Grundschüler, wie man sich mit einem Kajak fortbewegt und wie man auch auf dem Wasser die Boote tauschen kann. Für einige endete dies mit einem Bad in der Oker.

Neben dem Kanufahren erkundeten die Schüler auch den Rest unserer Schule.

C. Schindler

Hier einige Fotos von diesem schönen Nachmittag.

 

Radio Okerwelle besucht Theater-AG

Frau Paul und Herr Volland beim Interview15.05.09: Gestern besuchte Herr Volland, ein Mitarbeiter von Radio Okerwelle, die Theater-AG der 5. und 6. Klassen. Er beobachtete die Schülerinnen und Schüler bei den Proben für ihr Stück „Hilfe, die Helden kommen“ und nahm Ausschnitte mit dem Mikrofon auf. Mit der Leiterin der AG, Frau Paul, führte er ein Interview. Dabei gab Frau Paul auch Informationen zum Stück „Gebrandmarkt“ von der AG der 9.-11. Klassen. Beide Stücke werden während der Braunschweiger Schultheaterwoche der Öffentlichkeit vorgestellt. Frau Paul arbeitet neben ihrer Lehrerinnentätigkeit seit über 25 Jahren für die Schultheaterwoche. Sie hat während dieser Zeit viele Schülerinnen und Schüler für das Theater begeistert. Außerdem gibt sie ihre Erfahrungen auch an Theatergruppen von anderen Schulen weiter und hilft ihnen bei der Entwicklung eigener Theaterprojekte.

Die Ausschnitte der Probenarbeit und das Interview mit Frau Paul sind am Sonntag, den 24.05. zwischen 12.00 und 13.00 Uhr in der Sendung „Pandora Spezial“ auf Radio Okerwelle zu hören. Die Sendung wird am darauf folgenden Montag um 10.00 Uhr wiederholt. Radio Okerwelle kann empfangen werden auf den Frequenzen: 104,60 MHz – terrestrisch und 101,65 MHz – im Kabelnetz (außer WOB),

Bilder
Homepage von Radio Okerwelle

Theaterproduktionen am WG 2009

 

Jugend trainiert für Olympia: Tennis WK IV Mädchen

06.05.09: Zum ersten Mal hat das WG mit einer Tennis-Mannschaft am Wettbewerb Jugend trainiert für Olympia teilgenommen. Auf der Kreisebene galt es, die Mädchen vom MK zu besiegen und sich für die nächste Runde in Peine zu qualifizieren. Aufgrund der Wetterlage mussten die Spiele in der Halle des BTHC ausgetragen werden. In der Besetzung Victoria Reumschüssel, Clara Wegge, Henriette Struckmann, Ana-Marie Steinberg, Anna Miersch und Svenja Kirsch wurden vier Einzel und zwei Doppel gespielt. Drei Einzel wurden deutlich gewonnen, ein Einzel ging denkbar knapp in drei Sätzen verloren. Die beiden Doppel mussten nach den gewonnen ersten Sätzen aufgrund der nicht mehr zur Verfügung stehenden Halle abgebrochen werden. Somit wurden die Spiele nicht mehr gewertet und die Mannschaft hat das Spiel gewonnen.

Die nächste Runde findet am 19.05. statt. Drücken wir ihnen die Daumen!

V. Thomsen

 

TischtennisturnierSport

01.05.09: Am 29.04.09 veranstaltete die SV in der Sporthalle der Außenstelle ein Tischtennisturnier für die 5. und 6. Klassen.

Bilder ansehen

 

WG-Cafe „thematisch“

Logo WG-Café29.04.09: 1000 Schülerinnen und Schüler besuchen das Wilhelm-Gymnasium. Da ist täglich viel los: im Unterricht, in den Freistunden, in den Arbeitsgemeinschaften sowie am Nachmittag und am Abend, manchmal auch noch am Wochenende.

Zu 1000 Schülern gehören 2000 Eltern.

Alle diese haben Vertreterinnen und Vertreter gewählt, die in zahlreichen schulinternen Gremien, Ausschüssen und Konferenzen mitdenken, mitreden und mitarbeiten.

Eines dieser Gremien ist der Schulvorstand. In diesem sind derzeit 3 gewählte Vertreterinnen und ein Vertreter aus der Elternschaft. Ihnen wurde vor fast zwei Jahren vom Schulelternrat das Vertrauen geschenkt, die Belange der Schülerschaft kritisch und zum Wohle aller zu vertreten. Um jedem die Möglichkeit zu geben, sich über die Arbeit des Schulvorstandes zu informieren, Ideen vorzubringen, Kritik zu äußern oder einfach mal mit anderen WG-Eltern bei einer Tasse Kaffee ins Gespräch zu kommen, wurde das WG-Cafe gegründet.

Für den 11. Mai ist ein erstes thematisches WG-Cafe geplant.

Gemeinsam mit dem Schulballteam wollen wir Eltern überlegen, welche Vorbereitungen für den diesjährigen Ball, am 25. September, nötig sind und erledigt werden müssen. Wo können wir helfen und uns einbringen, damit der Ball auch in diesem Jahr wieder gelingt. Die Ideen kommen von Schülerinnen und Schüler der Schulball-Deko-AG und dem Schulballteam, in dem mehrere Lehrkräfte seit Jahren engagiert arbeiten.

Wir alle freuen uns auf Sie und den Gedankenaustausch mit Ihnen, am 11. Mai 2009, von 16.00 bis 17.30 Uhr im Remter des Haupthauses.

Natürlich werden sich die Gespräche nicht nur um den Schulball ranken ... Kommen Sie einfach mal vorbei, wenn Sie Zeit haben und lernen Sie uns kennen! (... und gehen Sie anschließend zu „Remter 05 - der Kulturveranstaltung am WG“ ins Improvisationstheater)

Für das Organisationsteam WG-Cafe: Antje Ute Möhle

 

Jugend forscht: Vortrag von Marijke Siemens veröffentlicht

Buchtitel „Klimawandel“28.04.09: Im Juli 2008 fand in Oldenburg eine Fachtagung zum Thema „Klimawandel – globale Herausforderung des 21. Jahrhunderts“ statt. Marijke hielt dort einen Vortrag über ihr Jugend forscht-Projekt „Die Folgen von Überflutung bei unterschiedlichen Bodenverhältnissen durch zunehmenden Starkregen“ ( wir berichteten). Ihr Beitrag wurde nun zusammen mit Artikeln von Wissenschaftlern und anderen Jugendlichen in dem Sammelband „Klimawandel“ veröffentlicht.

Bilder

AG Jugend forscht

 

Julia Kloppenburg gewinnt Preis des ZONTA-Clubs

27.04.09: Julia Kloppenburg erhielt für ihr schulisches und außerschulisches Engagement den „Young Women in Public Affairs Award (YWPA)“ (2. Platz), der vom ZONTA-Club verliehen wird. ZONTA, ein weltweiter Zusammenschluss berufstätiger Frauen, leistet vielfältige ehrenamtliche Unterstützung und setzt sich besonders für die Verbesserung der Stellung von Frauen in rechtlicher, politischer, wirtschaftlicher und beruflicher Hinsicht ein. Julia erhält für ihre ehrenamtliche Arbeit im sportlichen Bereich, als Schulsanitäterin und für ihr kirchliches Engagement ein Preisgeld von 200 Euro.

Herzlichen Glückwunsch!

ZONTA-International-Homepage

 

WG-Skiläufer geehrt

22.04.09: In einer sehr schönen Feierstunde hat der Schulleiter, Herr Thamm van Balen, den erfolgreichen Skiläufern des Wilhelm-Gymnasiums zu ihren sportlichen Leistungen gratuliert und ihnen für ihr Engagement, die Schule auf sportlicher Ebene zu vertreten, gedankt.

Besonderer Dank gilt hier nochmals Herrn Upit für die musikalische Begleitung der Veranstaltung!

Hier einige Fotos von der Feier …

C. Schindler

 

Literatur-AG

22.04.09: Das Gedicht „Abendrot“ von Moritz Vogt-Hohenlinde wurde in die Gedichte-Datenbank von „Jokers.de“ aufgenommen. Herzlichen Glückwunsch!

lesen

 

Griechenland-Austausch

16.04.09: Der „WG eigene“ Bericht zum Austausch von Anna Krause:

lesen

Bilder

Griechenland-Austausch

 

Jugend musiziert

Logo Jugend musiziert

16.04.09: Wir gratulieren unseren Schülern Robert Vincent Wiswe und Nadia Gaschler zu ihrem ersten Preis beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert / Klavier vierhändig“, den sie bereits im Februar erhalten haben. Robert hat in der Vergangenheit viele Veranstaltungen des Wilhelm-Gymnasiums durch seine musikalischen Fähigkeiten bereichert. Dafür ist ihm die Schule besonders dankbar!

 

Mathe-Olympiade Niedersachsen 2009 in Göttingen

14.04.09: Am 21.2.2009 fand die 3. (und letzte) Runde in Göttingen statt.

Allein die 2. Runde war fast Nervenkitzel pur. Als die Ergebnisse der 2. Runde vorgetragen wurden, war ich total aufgeregt. Ich dachte: „Hoffentlich komm ich weiter, das wär so toll!“ Als es geklappt hatte, habe ich mich wahnsinnig gefreut! Je näher der Start der 3. Runde kam, desto aufgeregter wurde ich.

Wir mussten früh aufstehen, um rechtzeitig da zu sein. Auf der Fahrt schwirrten mir tausend Gedanken im Kopf. Es wäre toll gewesen, mit einem Kumpel dahin zu fahren. Dann hätten wir ein Rätselknackerteam bilden können.

Morgens gab es eine feierliche Begrüßung für alle Teilnehmer und jeder musste seinen Butten holen und durfte auf einer Karte seine Schule markieren. Um ca. 10.00 Uhr ging es los. Die Aufgaben waren mal schwerer, mal einfacher. Eine Beispielaufgabe:

480533

Für das Schulfest der Grundschule Zwerglandia probt die Klasse 5c das Theaterstück Schneewölkchen und die vier Zwerge. Die vier Jungen Mario, Nico, Peppo und Rocco übernehmen die Rolle der vier Zwerge. Sie tragen Mützen in den Farben Orange, Gelb, Weiß und Blau. Außerdem haben die vier Jungen auf Grund besonderer Eigenschaften Spitznamen erhalten. Ein Junge wird der Lustige genannt, einer der Träumer, einer der Stolperer - und der vierte Junge ist der Vergessliche.

Nur, wer ist wer? Die Klassenlehrerin sagt:

(1) Ein Junge träumt beim Anblick seiner Mütze von reifen Orangen.
(2) Mario ist kein Träumer und trägt weder die weiße noch die blaue Mütze.
(3) Der Stolperer trägt nicht orangene Mütze.
(4) Nico hat schon wieder vergessen, dass er nicht die blaue Mütze aufsetzen muss.
(5) Rocco steht auf der Bühne neben dem Zwerg mit der gelben Mütze.
(6) Peppo ist bei seinen Auftritten noch nie gestolpert,weil er auch nicht träumt.

Welcher Junge trägt welche Mütze und hat welche Eigenschaft? (Lösung am Ende des Berichtes!)

Für die Aufgaben hatte man eigentlich reichlich Zeit, aber manchmal war es ganz schön kniffelig auf den richtigen Weg zu kommen. Außerdem muss man unbedingt immer seinen Lösungsweg mit aufschreiben, sonst gehen einem wichtige Punkte verloren ...

Um 13.00 Uhr ging es los zur Mensa (ich kann leider nicht davon berichten, da ich mit meinen Eltern woanders gegessen habe). Um 13.45 Uhr ging es zurück zur Uni für das Gruppenfoto. Danach konnte man bis 15.00 Uhr Fußball spielen, Basketball spielen, und viel mehr.

Dann ging es los, zur Siegerehrung. Ich war tierisch aufgeregt. Sonderpreise: Fehlanzeige. Danach der 3.: Auch nicht. 2.: Error. Die Spannung war auf dem Höhepunkt: „Erster - oder gar nichts?“, schoss es mir durch den Kopf. Und dann: 1. Platz: leider nein.

Ihr könnt euch sicher vorstellen, dass ich enttäuscht war. Aber trotzdem hat es richtig Spaß gemacht, und ich fände es toll, wenn wir wie andere Schulen eine „Knobel-AG“ hätten. Dann könnten wir zusammen Hinweise und Tipps suchen und fast wie ein Detektiv-Team die Rätsel knacken!!

Echt schade, dass niemand aus dem WG mitgekommen ist, der einen Preis für uns gewinnen konnte. Vielleicht nächstes Jahr?

Lösung:

Mario Gelb Stolperer
Nico Weiß Vergesslicher
Peppo Blau Lustiger
Rocco Orange Träumer

Na? Alles richtig? Dann bist Du reif für: die Mathematik-Olympiade 2010!

David Walter

 

Frankreichaustausch

Flagge FrankreichAu revoir et à bientôt. Der Schüleraustausch des Jahres 2009 mit unseren französischen Partnerschulen war ein voller Erfolg!!!

Wir möchten uns bei allen Schülerinnen und Schüler, die mit ihrem persönlichen Engagement zu seinem Gelingen, bei ihren Eltern und deren aktiver Mitarbeit sowie bei unseren Kollegen und Kolleginnen, die uns in vielfältiger Form unterstützt haben, indem sie z. B. unsere französischen Kollegen in ihre Unterrichte mitgenommen, sie bei sich zu Hause aufgenommen oder eigene Stunden für „Schnupperunterrichte“ zur Verfügung gestellt haben, bedanken.

Hier einige Impressionen. Mehr dazu nach den Osterferien. Schöne Ostern und erholsame Ferien!

J. Kobilke

Bilder Pressespiegel

Frankreichaustausch

 

Jugend forscht / Schüler experimentieren:
WG in Niedersachsen wieder Spitze

Auch in diesem Jahr stellten die Teilnehmer/innen des Wilhelm-Gymnasiums am Landeswettbewerb „Jugend forscht / Schüler experimentieren“ in Oldenburg wieder ihre Fähigkeiten unter Beweis.

Unsere Regionalsieger sind in zwei Fachgruppen in Oldenburg angetreten und konnten in beiden Gruppen den Landessieg für sich erringen.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Geo- und Raumwissenschaft:

Erster Platz und Landessieg für Anna Kernspecht mit ihrem Thema „Die Wasserqualität der Oker in ihrem Verlauf unter Berücksichtigung des Einflusses bestimmter Geofaktoren“.

Technik:

Erster Platz und Landessieg für Nils Gehrke und Alexander Valerius mit dem Thema „Luftfilm zur Verringerung des Wasserwiderstandes in der Binnenschifffahrt“.
Den dritten Platz in dieser Fachgruppe und einen zusätzlichen Sonderpreis konnte Moritz Meier erringen. Er war mit dem Thema „Nurflügler zur Erkundung von schwer zugänglichen Gebieten“ angetreten.

Mit zwei Erstplatzierungen im Landeswettbewerb dieser Altersstufen ist das Wilhelm-Gymnasium auch in diesem Jahr landesweit die erfolgreichste Schule.

Dank der finanziellen Unterstützung durch den Förderverein unserer Schule konnten unsere Wettbewerbsteilnehmer in diesem Jahr einheitlich in T-Shirts mit dem WG-Logo auftreten (siehe Fotos). Vielen Dank an Frau Kotschy-Meier für die Realisierung dieser Idee.

Harrybert Kurz, Betreuungslehrer

AG Jugend forscht

 

Deutsch

SzenenfotoSzenische Interpretation von Ödön von Horvaths „Geschichten aus dem Wiener Wald“.

Ein Projekt der LKs Deutsch, Jg. 12 und 13, 2009 von Herrn Dr. Huber

Szenen ansehen

Theaterproduktionen am WG 2009

 

Wilhelm-Gymnasium vertritt das Land Niedersachsen beim Bundesfinale Skilanglauf

Auch in diesem Jahr vertrat nun zum 21. Mal in Folge eine Mannschaft des Wilhelm-Gymnasiums die niedersächsischen Landesfarben auf höchster sportlicher Ebene – dem Bundesfinale im Skilanglauf/Judo. Gemeinsam ging es mit den beiden Harzer Skimannschaften von der Robert-Koch-Schule Clausthal-Zellerfeld und der Realschule Clausthal sowie der Judomannschaft der Neuen Oberschule aus Braunschweig auf ins Allgäu nach Nesselwang.

Nach einer feierlichen Eröffnung des Bundesfinales unter anderem durch den frischgebackenen Silbermedaillengewinner der Nordischen Skiweltmeisterschaften Jens Filbrich ging es am nächsten Morgen darum, die Wettkampfstätten zu besichtigen und sich auf die anstehenden Wettkämpfe vorzubereiten.

Bei wechselhaften Witterungsbedingungen (Nieselregen bis Schneefall) und somit komplizierten Wachsbedingungen ging es auch darum, die Ski bestmöglich zu präparieren.
Um sich Zwischendurch von den Wettkampfstrapazen abzulenken stand eine Besichtigung von das Schloss Neuschwanstein auf dem Programm.

Nach den Einzelläufen und dem abschließenden Staffelwettbewerb belegte die Mannschaft des Wilhelm-Gymnasiums den 23. Platz und hofft darauf, im nächsten Jahr wieder mit mindestens einer Mannschaft beim weltweit größten Schulsportwettbewerb (über 800.000 Teilnehmer) an der Schlussrunde, dann in Oberhof/Thüringen, teilzunehmen.

C. Schindler

 

Große Erfolge bei „Jugend forscht / Schüler experimentieren“

Wie schon in den letzten Jahren waren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Wilhelm-Gymnasiums am Jugend forscht-Wettbewerb überaus erfolgreich:

Dreimal Platz 1, zweimal Platz 2 und zweimal Platz 3 lautete das Ergebnis der Juroren für die Akteure unserer Schule. Hinzu kamen zahlreiche Sonderpreise.

Über einen besonderen Sonderpreis kann sich Marijke Siemens freuen: Obwohl sie sich als Neuntklässlerin den Abiturienten in ihrer Fachgruppe geschlagen geben musste, erhielt sie als einzige im gesamten Wettbewerb eine Einladung zum Bundeswettbewerb 2009 nach Osnabrück.

Hier die Ergebnisse unserer Jungforscher/innen im Einzelnen:

Franziska Axhausen und Leonie Kempf-Roth (beide Kl. 6a), Biologie: „Die Entwicklung des Geschmackssinns beim Menschen” - 2. Platz und Sonderpreis

Anna Kernspecht (Kl. 6a), Geo- und Raumwissenschaft: „Untersuchung der Wasserqualität der Oker in ihrem Verlauf unter Berücksichtigung des Einflusses bestimmter Geofaktoren” – 1. Platz und Teilnahme am Landeswettbewerb

Valentin Schadwinkel (Kl. 6a), Biologie: „Untersuchung zur Haltbarkeit von Rosen als Schnittblumen”

Nils Gehrke und Alexander Valerius (6b), Technik: „Luftfilm zur Verringerung des Wasserwiderstandes in der Binnenschifffahrt” – 1. Platz und Teilnahme am Landeswettbewerb

Hendrik Brandt, Paul Pangritz und Yannik Schröder (alle Kl. 6c), Physik: „Die Energie der Meereswellen nutzbar gemacht” – 2. Platz und Sonderpreis „Beste Arbeit Umwelt- und Naturschutz“ im Wettbewerb

Anton Sonnenschein und Philipp Valentin (beide Kl. 6e), Technik: „Energieumwandlung” - 3. Platz

Moritz Meier (Kl. 7m2), Technik: „Nurflügler zur Erkundung von schwer zugänglichen Gebieten” - 1. Platz und Teilnahme am Landeswettbewerb

Marijke Siemens (Kl. 9m2), Fachg. Geo- und Raumwissenschaften: „Umweltauswirkungen durch den Braunkohletagebau im Helmstedter Revier” – 3. Platz und Einladung zum Bundeswettbewerb

 

Große Bilder

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer!

Harrybert Kurz, Betreuungslehrer

AG Jugend forscht

 

Landesrunde der 48. Mathematik-Olympiade in Göttingen

Logo Mathematik-OlympiadeAm Samstag, dem 21.02.2009 hat David Walter aus der 5. Klasse das Wilhelm-Gymnasium bei der Landesrunde (3. Stufe) der 48. Mathematik-Olympiade in Göttingen vertreten. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg!

Ein Bericht über Davids Erlebnisse dort und weitere Bilder folgen in Kürze.

Gruppenbild der Teilnehmer, Urkunde

Weitere Informationen zu den ersten Stufen der Mathematik-Olympiade

 

 

Tag der Braunschweiger Skijugend

PokalübergabeBeim „Tag der Braunschweiger Skijugend“ am 19.02.09 in Sonnenberg/Harz wurde das Wilhelm-Gymnasium zum zwanzigsten Mal in Folge Gesamtsieger. Einen herzlichen Glückwunsch allen Skifahrern!

Bild von der Pokalübergabe
Einzelergebnisse (Link „Start/Ziel“)

Pressespiegel

Tag der offenen Tür

Führung durchs WG18.02.09: Fast 600 Besucher kamen am Tag der offenen Tür ins Wilhelm-Gymnasium.

Bilder ansehen

 

 

Sport: Plätze 1, 2 und 3 fürs WG

Beim diesjährigen Landesfinale im Skilanglauf in St. Andreasberg zeigten sich die Skiläufer des WGs wieder einmal von ihrer besten Seite. In der Wettkampfklasse III belegten die Jungen einen guten 3. Platz hinter den beiden Schulen aus Clausthal-Zellerfeld, aber noch vor dem Hitfelder Gymnasium und den Schulen aus Bremen. Die Mädchen konnten sogar den 2. Platz belegen und sich somit wiederum für das Bundesfinale in Nesselwang (02.-06.03.09) qualifizieren. So fährt zum 21. Mal in Folge eine Mannschaft des Wilhelm-Gymnasiums zum Bundesfinale und vertritt das Land Niedersachsen auf höchster sportlicher Ebene.

Der beeindruckende Landessieg der Mädchen in der Wettkampfklasse IV zeigt außerdem, dass wohl auch in den kommenden Jahren mit starken Mannschaften vom WG zu rechnen ist.

Hier einige Eindrücke vom Trainingslager und dem Landesentscheid in St. Andreasberg.

C. Schindler

 

Mumien in Braunschweig entdeckt

Die Schülerinnen und Schüler der Archäologie-AG haben Mumien in Braunschweig entdeckt! Dazu mussten sie nicht einmal buddeln, sondern haben sich ins Naturhistorische Museum in die dortige Extraausstellung aufgemacht. Joelle Finette, Dominik Horoba, Jakub Dziadek, Lukas Rauch und Ole Küllmey (Ira Stornebel war krank) wurden so Zeugen vergangenen Lebens.

Mumien sind aus allen Kontinenten der Erde bekannt. Ob auf natürliche Weise konserviert oder durch ausgeklügelte Behandlungsmethoden der Verwesung entzogen – von Mumien geht eine besondere Faszination aus. Das Staatliche Naturhistorische Museum gewährt in der Ausstellung „Mumien – Zeugen vergangenen Lebens“ spannende Einblicke in das Phänomen „Mumien“: Warum und unter welchen Bedingungen können Mumien entstehen? Was verrät eine Mumie über die ehemaligen Lebens- und Todesumstände? Wie kann die Wissenschaft mit Hilfe moderner Technik einer Mumie ihre Geheimnise entlocken? Anhand von rund 50 Menschen- und Tiermumien sowie faszinierenden Forschungsergebnissen nimmt die Ausstellung die Besucher mit auf eine spannende Reise durch die Zeit und in fast alle Gebiete der Erde – denn Mumien gab es nicht nur im alten Ägypten …

D. Duwe

 

Theateraufführung

Szenenfoto

Am 05.02. führte der Deutsch LK von Herrn Upit in der Aula der Außenstelle Szenen aus Brechts Stück „Furcht und Elend des Dritten Reiches“ auf. Eingeladen waren Teilnehmer anderer Oberstufenkurse.

Die Schülerinnen und Schüler auf der Bühne hatten eigene „Verfremdungseffekte“ entwickelt und zeigten trotz kurzer Vorbereitungszeit beeindruckende schauspielerischen Leistungen. Im Publikum kam sogleich der Wunsch auf, die Aufführung noch einmal zu wiederholen!

(Dies geschah dann auch im Mai 2009, als das Schiff während der Schultheaterwoche noch einmal aufgeführt wurde.)

Bilder ansehen

Theaterproduktionen am WG 2009

 

Englischer Vorlesewettbewerb

Teilnehmer des VorlesewettbewerbsAm 30.01.09 fand der alljährliche englische Vorlesewettbewerb statt. Acht Schülerinnen und Schüler aus dem 7. Jahrgang traten gegeneinander an. Die Jury (Kira Broda, Silvia Korte, Prof. Dr. Kreyßig, Raychel Winstead, Frau Stellpflug, Frau Koch) ermittelte folgende Gewinner: Die Siegerin war Pia Spannagel (7s1), 2. Platz: Scally Wysocki (7s1), 3. Platz: Christin Egert (7m2). Die Veranstaltung wurde von Charlotte Herzog und Herrn Preller moderiert.

Allen, die mitgemacht haben, ein herzliches Dankeschön und den Siegerinnen einen genauso herzlichen Glückwunsch!

4 Bilder

 

Verabschiedungen in den Ruhestand

Frau Dauter und Frau Feldmann30.01.09: Heute wurden Frau Dauter und Herr Schefler in den Ruhestand verabschiedet. Wir wünschen beiden alles Gute!

3 Bilder ansehen

Abschiedsreden von Herrn Thamm van Balen:

für Frau Dauter, für Herrn Schefler

 

Schulzeitung

Homepage des WGtariersDer WGtarier ist jetzt im Internet!

Homepage des WGtariers

 

Skisport

Die WG-Mädchen waren beim Landesentscheid Ski-Langlauf in St. Andreasberg sehr erfolgreich und haben sich für das Bundesfinale qualifiziert. Wir gratulieren!

Pressespiegel

LandkarteSavannah van Haßelt (7m3) hat für uns eine Skizze von der Wettkampfstrecke am Sonnenberg angefertigt. Vielen Dank, Savannah!

Plan ansehen

 

Jugend musiziert

Logo Jugend musiziertHenrike Moormann hat den Regionalwettbewerb von „Jugend musiziert“ in der Kategorie Orgel gewonnen. Sie kann nun am Landeswettbewerb in Hannover teilnehmen.

Herzlichen Glückwunsch!

 

Rheotorik Wettbewerb

Drei Gewinnerinnen15.01.08, BZ: Sabrina Wahrendorf, Vivian Weitz und Anne Müthing, alle drei WG-Schülerinnen, belegten im Rhetorik-Wettbewerb die Plätze 1 bis 3.

Herzlichen Glückwunsch!

Pressespiegel

 

Das WG liest - Literaturabend

Logo Literaturabend19.01.09: Heute war die Aula der Außenstelle wieder in stimmungsvolles Kerzenlicht getaucht: Die AG Remter'05 veranstaltete den dritten Literaturabend am WG.

Folgende Schüler/innen waren beteiligt: Svenja Hannig, Lara Jannig, Falk-Martin Drescher, aus der Literatur-AG: Katharina Heuer, Niklas Jahn und Lara Schier.

Die Fachgruppe Deutsch präsentierte die Gewinner des „Zipfelmützen“-Literaturwettbewerbs 5-7 und 10-13: Pauline Kurbach, 6b, Leon Fieseler, 5c (beide teilen sich den 3. Platz), Henrike Moormann, 7m1 (2. Platz), Coraly Martin, 6b (Platz 1). Für die Jahrgänge 10-13 gewannen: Katharina Heuer (Sonderpreis 10), Mona Heinecke (Platz 3), Milena Dettenbach (Platz 2) und Carina Bergmann (Platz 1). Die Gewinner trugen ihre Texte meist selber vor. Außerdem lasen die Lehrer Ulrich Kuttig und Andreas Upit eigene Texte, letzterer spielte zudem in den Pausen Piano. Die Moderation teilten sich Rainer Jaeger und Sven Krogoll.

Bilder ansehen

 

Trauer um Dr. Markus Schmitz

Am 8. Januar 2009 starb unser Lehrer und Kollege Dr. Markus Schmitz.

Traueranzeigen

 

Gruß aus Oderbrück

Skimannschaft12.01.09: Herr Gründel schickte uns ein Bild von der Ski-Trainingswoche in Oderbrück „mit bestem Schnee“.

Bild ansehen

 

Alte Sprachen

Der Lateinkurs 12 von Frau Thiele unternahm eine Exkursion ins Focke-Museum in Bremen zu einer Ausstellung über Luxus bei den Römern.

weiterlesen / Bilder ansehen

 

 

 

 

zurückblättern | Seitenanfang | Sitemap | Impressum