Home Berichte 2009

Berichte August – Dezember 2009

Januar – Juli 2010

Januar – Juli 2009

 

 

Weihnachtsgottesdienst 2009

31.12.09: Weihnachtsgottesdienst für die Klassen 5-7
am 22.12.2009 in der Magnikirche.

Bilder ansehen

 

Seminarfach Rekreationsgeographie

21.12.09: Die dritte Gruppe des Oberstufenseminars Rekreationsgeographie ist von ihrer Exkursion aus den österreichischen Alpen kurz vor den Weihnachtsferien zurück. Solche Themen wie Untersuchungen zur wirtschaftlichen Entwicklung des Stubaitals durch den Skitourismus, vergleichende Betrachtungen zur Auslastung touristischer Kapazitäten in der Winter- und Sommersaison, die Entwicklung von Trendsportangeboten als Alternative zum Skitourismus mit raumprägenden Folgen und ähnliche Themen stehen zur Bearbeitung an. Dabei fanden die 5 Schüler im Fremdenverkehrsbüro in Neustift einen wirklich kooperativen Partner in Sachen großzügige Informationsbereitstellung, Angebote für weiterführende Kontaktpartner etc. Die Ergebnisse der Arbeiten dürften wahrlich interessant ausfallen.

Ähnlich den anderen Gruppen lernten auch diese Teilnehmer die hauptsächliche touristische Freizeitaktivität – das alpine Skifahren - näher kennen. Auf dem Stubaier Gletscher in Höhen bis über 3.300 m gaben die teilweise noch vollkommen unerfahrenen „Flachlandtiroler“ ein am Ende hochgebirgstaugliches Gesamtbild ab. 3 Schüler bewältigten sogar am letzten Tag die hochalpine Talabfahrt von ca. 10 km Länge.

Beim Betrachten der Bilder mag vielleicht bei manch einem etwas Neid mitschwingen. All jenen sei aber gesagt, dass bei Minustemperaturen im zweistelligen Bereich bis minus 20 Grad wirklich an keinem Tag Zuckerschlecken angesagt war (am WG ist es deutlich besser geheizt!), dass auch Tränen vor qualvoller Kälte an den Füßen und eine über 10-stündige Rückfahrt im Schneetreiben auf Deutschlands chaotischsten Autobahnen mit quer stehenden LKWs und eigener eingefrorener Handbremse zu dieser Exkursion dazugehörten …

Ein wenig hat allerdings die Esskultur auf dieser Fahrt gelitten, wenn es um das bestecklose urige Essen im „Schallerhof“ ging. Auch hier zeigten sich die Teilnehmer extrem anpassungsfähig an veränderte Umweltbedingungen.

Interessanterweise haben selbst die Eltern bei der Themenfindung und Problemstellung ihrer Kinder versucht phantasievoll Anteil zu nehmen, wenn da z. B. ein Vorschlag lautet: „Die Entwicklung der Murmeltierpopulation als Einflussgröße auf das Durchschnittsalter der Skitouristen.“

Etwas komplizierter dürfte sich der Vorgang für die Teilnehmer in den nächsten Monaten allerdings gestalten!

Dr. J. Gericke

 

Mathematik-Olympiade

Kolosseum20.12.09: Aula der Außenstelle: Am 17.12. wurden den Teilnehmern der Mathematik-Olympiade aus den Jahrgängen 5-10 durch Frau Schlotter und Herrn Bormann Urkunden verliehen. Beide bedankten sich für die rege Teilnahme am Wettbewerb.

Bild vergrößern

 

Vorlesewettbewerb

19.12.09: Am 16.12. fand in der Aula des Haupthauses wieder der Vorlesewettbewerb der 6. Klassen statt. Fünf Vorleser, die im Deutschunterricht als Klassenbeste gewählt worden waren, traten gegeneinander an. Sie stellten ein Buch vor und lasen daraus einen selbst gewählten Ausschnitt. In der zweiten Runde mussten drei von ihnen aus einem unbekannten Text vorlesen, diesmal war es die Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens.

Die Jury (Frau Kleese als Elternvertreterin, Ronja Ganster, Saskia Zies und Gabor Lütge aus der 10c und Frau Schlüschen als Lehrerin) hatte es wieder nicht leicht, ihre Bewertungen zu finden, denn alle Vorleser/innen lagen mit ihrem Können dicht beieinander. Zum Schluss gewann den Wettbewerb Lisa Wittmaier aus der 6b - herzlichen Glückwunsch! Ihr folgte Adrian Döring aus der 6a auf dem zweiten und Isabel Bohn auf dem dritten Platz. Den vierten Platz teilten sich Lukas Diethelm (6c) und Paula Kritsch (6e). Allen Teilnehmern ein großes Dankeschön fürs Mitmachen!

 

Ehemaligenverein

Kolosseum17.12.09: Der Ehemaligenverein lädt zur Mitgliederversammlung am 08.01.2010 ein, der Auftaktveranstaltung des Jubiläumsjahres 2010.

lesen

 

Kunst

17.12.09: Die Klasse 5b gewann am 15.12. beim „Braunschweiger Mal- und Fotowettbewerb zum Weihnachtsmarkt 2009“ den ersten Preis in der Kategorie „Gruppe“. Herzlichen Glückwunsch!

J. Gellrich, R. Heydenreich

 

Förderverein unterstützt WG-Skiläufer

15.12.09: Im Harz ist der erste Schnee bereits gefallen ... und die WG-Skiläufer sind inzwischen mitten in der Wettkampfvorbereitung für den kommenden Winter.

Besonders hilfreich erweist sich hierbei, dass der Förderverein des Wilhelm-Gymnasiums der Skilanglauf-AG mit einer großzügigen Spende die Anschaffung von sogenannten Skikes ermöglicht hat. Mit diesem Sportgerät lassen sich Bewegungsabläufe des Skilanglaufs optimal trainieren. Außerdem macht es den Schülern eine Menge Spaß ... Die Bilder zeigen ein „Skike-Biathlon“ in der Skilanglauf-AG.

Logo FördervereinDem Förderverein möchte ich an dieser Stelle nochmals im Namen der Skiläuferinnen und Skiläufer herzlich danken!

Christian Schindler

 

SchülerInnen bringen das Friedenslicht in die Magnikirche

15.12.09: Schülerinnen und Schüler aus dem 5. Jahrgang des Wilhelm-Gymnasiums haben mit ihrer Lehrerin Christina Titze am 3. Adventssonntag um 12.41 Uhr das Friedenslicht aus Betlehem vom Braunschweiger Hauptbahnhof abgeholt und für den Schulgottesdienst zur Magnikirche gebracht. Das Friedenslicht wird jedes Jahr zur Weihnachtszeit in der Geburtsgrotte Jesu Christi in Betlehem von einem Kind entzündet. Anschließend wird das Friedenslicht nach Wien gebracht und von dort aus mit dem Zug in 33 Städte verteilt. In der Heiligen Nacht wird das Friedenslicht dann an den Krippen und in den Wohnungen der Menschen als Symbol für den Frieden, der wie eine kleine Flamme behütet werden muss, brennen.

Pressespiegel C. Titze

 

Erfolgreiche WG-Sportler im Altstadtrathaus empfangen

14.12.09: Auch in diesem Jahr wurden wieder erfolgreiche Sportler aus Braunschweiger Schulen im Altstadtrathaus empfangen und geehrt. Die Skiläufer des Wilhelm-Gymnasiums, die im Jahr 2009 zum 21. Mal in Folge das Land Niedersachsen auf der Bundesebene repräsentierten, sind mittlerweile Stammgast in der Dornse. So war unser Schulleiter, Herr Thamm van Balen, besonders stolz, zusätzlich zu den hervorragenden Leistungen der Hockeyspielerinnen beglückwünscht zu werden. Während die Skiläuferinnen beim Bundesfinale in Nesselwang den 23. Platz belegten, errangen die Hockeymädchen in Berlin gar den 4. Platz.

C. Schindler

 

Sport: Tischtennis

10.12.09: Am 10.12. trat eine Jungenmannschaft der Jahrgänge 1997-1999 beim Kreisentscheid Tischtennis an. Gegner waren die Mannschaften des HvF-Gymnasiums und des Lessing-Gymnasiums. Nach einem klaren 9:0 Sieg gegen die Jungs vom HvF musste die Entscheidung über den Tagessieg im Spiel gegen das Lessing-Gymnasium fallen. Nach neun knappen Begegnungen haben wir leider mit 5:4 verloren. „Im nächsten Jahr wollen wir auf jeden Fall wieder dabei sein!“, hieß es aus allen Mündern.

 

 

Mathematik im Advent

KolosseumWG-Advents-Wettbewerb für alle Fünftklässler

27.11.09: Am Dienstag, den 1.12. werden Schüler der Mathe-AG durch die 5. Klassen gehen und ein Aufgabenblatt verteilen.

Wer teilnehmen möchte, muss bis zum folgenden Montag, den 7.12., mindestens eine der Knobelaufgaben lösen und bei den Schülern der AG oder bei Frau Schlotter einreichen. Gleich am Dienstag darauf gibt es eine weitere Aufgabe, für die dann wiederum eine Woche Bearbeitungszeit zur Verfügung steht.Die Aufgabenblätter werden auch auf I-Serv unter den öffentlichen Dateien im Ordner Advents-Mathe-Wettbewerb zu finden sein.

Die Schüler der Mathe-AG korrigieren und bewerten eure Lösungen.

... und für alle anderen:

Wer Spaß an kleinen mathematischen Knobelaufgaben hat, ist bei Mathe im Advent genau richtig. Jeden Tag vom 1. bis 24. Dezember öffnet sich ein Adventskalendertürchen mit einer Aufgabe. Dann heißt es mitknobeln und gewinnen, denn unter denen, die sich unter www.mathe-im-advent.de anmelden, werden tolle Gewinne verlost: Laptops, Lernspiele und Bücher. Die Teilnahme ist übrigens kostenlos!

 

 

SV

Kolosseum26.11.09: Wie jedes Jahr bat die SV des Wilhelm-Gymnasiums am 01.12., dem Welt-Aids-Tag, wieder um eine großzügige Spende für die AIDS-Hilfe Braunschweig. Im Gegenzug erhielt jeder Spender die bekannte rote Schleife.

Braunschweiger Aids-Hilfe e. V.

 

 

WG-Café „thematisch“:
Planungsgespräche zum Jubiläumsjahr

Logo WG-Café09.11.09:

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
liebe Schülerinnen und Schüler,
liebes Kollegium!

Die Elternvertreterinnen und -vertreter im Schulvorstand und im
Vorstand des Schulelternrates laden ein ins WG-Café:

am Montag, den 16.11.2009 ab 16.00 Uhr, Remter Haupthaus.

Das WG-Café wurde von den Elternvertreterinnen und –vertretern
im Schulvorstand gegründet, um allen Eltern, Schülern und Lehrkräften eine zusätzliche Möglichkeit zu geben, sich über die Arbeit der Elternvertretung zu informieren, Ideen vorzubringen, Kritik zu äußern oder einfach mal mit anderen WG-Eltern bei einer Tasse Kaffee ins Gespräch zu kommen.

Im WG-Café am 16.11.2009 wollen wir besprechen, wie wir Eltern uns am 125-jährigen Schuljubiläum im kommenden Jahr beteiligen und das jetzt geschmiedete Programm unterstützen können.

Kommen Sie einfach mal vorbei, wenn Sie Zeit haben, uns kennen lernen und die Jubiläumsveranstaltungen aktiv unterstützen möchten. Kreative Ideen sind gefragt! Wir freuen uns!

Für das Organisationsteam WG-Cafe: Sabine Campe

 

 

Geschichte

Kolosseum09.11.09: Henrik Perman aus der Klasse 6b hat für sein Referat in Geschichte ein Modell des Kolosseums gebastelt. Er hat ein Foto davon geschickt.

 

 

WGler im „Braunschweig-Tatort“

Kommissarin08.11.09: Am kommenden Sonntag, dem 15.11.2009 zeigt die ARD den „Braunschweig-Tatort“ „... es wird Trauer sein und Schmerz“ mit der Schauspielerin Maria Furtwängler als Kommissarin. Es geht um einen Serientäter, der vier Menschen aus Peine, Braunschweig, Wolfenbüttel und Salzgitter ermordet. Laut Braunschweiger Zeitung besticht der Film „durch eine spannende, nachdenklich machende Story und starke Schauspieler“. Damit sind unter anderen auch zwei Mitglieder des Wilhelm-Gymnasiums gemeint, die als Komparsen im Film mitgewirkt haben: ein Schüler und ein Lehrer. Um wen es sich handelt? - Werfen Sie ein kriminalistisches Auge auf den Film und entdecken Sie die gesuchten Personen!

mehr Informationen zum Film auf den Seiten der ARD

 

 

Feierliche Eröffnung des „DLR-School-Labs“

DLR_School_Lab-Logo

05.11.09: Im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) wurde gestern ein Schülerlabor eröffnet, an dessen Aufbau Lehrer des Wilhelm-Gymnasiums beteiligt waren.

Bilder

Pressespiegel

Fernsehbericht

Informationen zum DLR-School-Lab Braunschweig auf der Homepage des DLR

 

 

Besuch im Landesmuseum

30.10.09: Am Montag, dem 19. Oktober 2009 haben wir, die 7s2 mit Frau Gebensleben und Frau Schmidt, einen Ausflug ins Landesmuseum gemacht, um mehr über Otto IV., den Sohn Heinrichs des Löwen, der von 1175 bis 1218 gelebt hat, herauszufinden – wir erinnern uns, Braunschweig ist die Stadt des Löwen und Geburtsort von Otto IV. Wir haben ein Theaterstück gespielt, bei dem es um die Wahl und die Krönung Ottos IV. ging. Erst haben wir den Text dazu gelesen und mit dem Autor, Herrn Jäger vom Landesmuseum, besprochen, was wir zu den einzelnen Textstellen darstellen sollen. Dann sind wir in die Kostüme geschlüpft, die wir tragen sollten, und haben begonnen.

Nun haben die niederen Adligen (Hoffräulein und gewöhnliche Fürsten) Stoffe rund um die „Bühne“ aufgehängt. Danach haben sich der König, der Erzbischof und alle acht Reichsfürsten auf Bänke am Kopfende des Raumes gesetzt, während sich die anderen an den Seiten verteilten. Anschließend sprachen sich die Reichsfürsten für oder gegen den König aus. Als alle ihm zugestimmt hatten, verließ der neue König, Otto IV., den „Saal“.

Bei der Krönung Ottos im Dom zu Aachen, ursprünglich im Jahr 1209, wurden dunklere Stoffe aufgehängt. Dies entsprach ungefähr einer Kirchenwand der mittelalterlichen Architektur. Der Thron wurde in die Mitte unserer „Bühne“ gestellt und der Altar ans Kopfende gesetzt. Die Bänke wurden wie Kirchenbänke aufgestellt. Der König (Arne Lundius) wurde von den Bischöfen gesalbt und ihm wurden die Reichsinsignien, Nachbildungen des Reichsapfels, Reichsschwert, Zepter und Krone verliehen. Dann nahm er auf dem Thron Platz, ihm wurde der Reichsmantel umgelegt und er war hiermit zum König des deutschen Reiches gekrönt.

Wir haben einen neuen König am WG !!!

Max Wachs und Noah Klerings, 7s2

 

 

Teilnahme am Schnupperstudium Chemie

Logo TU BS28.10.09: Schülerinnen und Schüler des Wilhelm-Gymnasiums nahmen vom 28.-29. September am ersten „Schnupperstudium Chemie“ an der TU Braunschweig teil. Sie besuchten Vorlesungen und Informationsveranstaltungen und beteiligten sich an Praktika. Das Programm und einige Fotos findet man auf der Homepage des Arbeitskreises Lindel der TU Braunschweig.

Im kommenden Jahr soll wieder ein Schnupperstudium mit variiertem Programm stattfinden. Geplant ist folgender Termin: 17.-18. Juni 2010. Angesprochen sind wiederum interessierte Oberstufenschülerinnen und -schüler der Leistungs-, aber auch der Grundkurse in Chemie. Anmeldung bis zum 31. Mai 2010 bei Frau Rose-Marie Weiss, Sekretariat Prof. Dr. Thomas Lindel, Institut für Organische Chemie, TU Braunschweig, Hagenring 30, 38106 Braunschweig, ros.weiss@tu-bs.de, 0531 / 391-7352.

 

 

Schülerinnen und Schüler aus Israel zu Gast am WG

28.10.09: Vom 21.10 bis zum 30.10. besucht eine Schülergruppe aus Tivon in Israel das WG. Nach einer Begrüßung durch Herrn Thamm van Balen in der Aula unternahmen die Gäste einen Stadtrundgang, der sie schließlich ins Rathaus führte, wo sie von der stellvertretenden Bürgermeisterin, Frau Kükelhan, begrüßt wurden. Später trafen sie sich mit der Jüdischen Gemeinde Braunschweigs. Im WG wurden sie unter anderem über das Projekt „Stolpersteine“ informiert und nahmen am Schulunterricht teil. Am Montag und Dienstag stand ein Ausflug nach Berlin auf dem Programm. Gemeinsam mit den Gästen aus Polen und den deutschen Gastgebern unternehmen sie heute eine Fahrt nach Bergen-Belsen und besuchen dort die Gedenkstätte des ehemaligen Konzentrationslagers.

Eine gemeinsame Abschlussparty wird am Donnerstag ihren hoffentlich schönen und erlebnisreichen Aufenthalt in Braunschweig beenden.

U. Kuttig

 

 

Bilder vom Polenaustausch

25.10.09: Der Polenaustausch zu Besuch in Berlin.

A. Preller

 

 

Seminarfach besucht Braunschweiger Künstler

22.10.09: Der Seminarfach-Kurs von Andreas Upit und Ulrich Kuttig (Religion / Kunst / Deutsch) besuchte am Mittwoch den Braunschweiger Künstler Daniel Folwatschni an seinem Arbeits- und Lebensplatz. Herr Folwatschni berichtete den Schülerinnen und Schülern von seiner künstlerischen Arbeit und zeigte ihnen einige seiner Werke. Wir sahen unter anderem einen Fluss, der unter einem Haus fließt, ein Gefährt, mit dem man die Welt aus der Ameisenperspektive betrachten kann und einen fahrbaren Käfig behängt mit 365 Schellen. Mit letzterem konnten die Schüler eine Proberunde drehen.

Wir bedanken uns bei Herrn Folwatschni und beim Förderverein des Wilhelm-Gymnasiums,
der die Exkursion finanziell unterstützte.

A. Upit / U. Kuttig

 

 

Ausflug von Fünftklässlern in das „Steinzeitmuseum“

12.10.09: Vor den Herbstferien sind einige Fünftklässler in das Museum für Ur- und Frühgeschichte nach Wolfenbüttel gefahren. Dort gab es nach sehr interessanten Führungen die Möglichkeit, Steinzeit hautnah zu erleben: Steinklingen abschlagen und mit ihnen Leder schneiden, Mehl mit Steinen malen und mit viel Mühe ein Loch in einen Stein bohren. Den Klassen hat es sehr gut gefallen!

P. Weigel

 

 

5a feiert 1. Platz vom Sportfest

09.10.09: Am Mittwoch vor den Herbstferien endete der Schultag für die Klasse 5a nicht wie sonst nach der 8. Stunde, denn die 31 Schülerinnen und Schüler machten sich nach dem Unterricht mit ihren Patenschülerinnen und Klassenlehrerinnen auf den Weg ins Bowling-Center Stöckheim!

Die Klasse hatte sich beim Sportfest den ersten Platz erkämpft und den Hauptpreis – einen Bowling-Nachmittag – gewonnen.

Nachdem alle mit den passenden Schuhen ausgestattet waren, konnten die Schülerinnen und Schüler ihr Talent unter Beweis stellen. Begleitet von vielen Strikes und Spares erlebten alle einen tollen Nachmittag!

C. Schlüschen

 

 

Hockey: Platz 4 für WG in Berlin bei Jugend trainiert für Olympia

Hockeymannschaft28.09.09: Die Reise nach Berlin war ein voller Erfolg für unsere Mädchen.

Ausgestattet mit neuen Schultrikots ging es am Dienstag los in die Jugendherberge ganz in die Nähe vom Potsdamer Platz. Hier waren alle Hockeymannschaften aus den 16 Bundesländern untergebracht und es dauerte auch nicht lange, bis neue Kontakte zu den anderen Mannschaften geknüpft waren.

Es ging los am Mittwoch mit den Gruppenspielen der Vorrunde, in denen wir uns sicher gegen Hessen (3:1), Schleswig-Holstein (4:0) und Sachsen Anhalt (3:0) durchgesetzt haben.

Schwerer wurde es in der Zwischenrunde, aber auch dort blieb das Team ohne Niederlage.
Gegen Sachsen gab es einen 4:3 Sieg, gegen Berlin (späterer Finalist) erzielten wir ein 0:0 und im entscheidenden Spiel um die Halbfinalteilnahme gab es einen 2:1-Sieg. Damit hatten wir schon mehr erreicht, als wir uns in unseren kühnsten Träumen erhofft hatten.

Natürlich wollten wir jetzt auch das Finale erreichen, aber leider hat es nach einem sehr knappen und ausgeglichenen Spiel gegen den späteren Sieger aus Bayern nicht gereicht. Das Spiel ging leider mit 2:4 verloren. Auch das Spiel um Platz 3 endete gegen Sachsen mit demselben Ergebnis, weil die Kräfte nach 8 Spielen leider nicht mehr ausreichten.

Mit diesem Ergebnis hat unsere Mannschaft die Farben Niedersachsens und die des WG hervorragend vertreten.

Das faire Auftreten, der gute Mannschaftsgeist, die gute Stimmung im Team und vor allem der Zusammenhalt im Team machen deutlich, dass hier eine Mannschaft an dem Turnier teilgenommen hat, auf die die Schule stolz sein kann. Auch die Vertreter des Landes Niedersachsen haben das so gesehen.

Senatsempfang, Abschlussfeier, Shopping und schönes Wetter trugen ein Übriges zum Gelingen bei. Berlin war eine Reise wert!

Und hoffentlich ein Wiedersehen im nächsten Jahr !!!, denn die Mannschaft bleibt zusammen und vielleicht stoßen noch neue Spielerinnen dazu. Sie sind herzlich willkommen.

Mannschaft:

Lisa Rudek, Jolanda Krok, Teresa Lübke, Clara Wegge, Gesa Blumenberg, Luisa Haessner, Anna Krause, Emma Nolting

J. Miltkau

Bilder

 

 

Schulball am 25.09.2009

27.09.09: Einladung Regeln Programm Bilder Text des Lehrersongs

 

 

Neu!! FACHARBEITSBÖRSE Neu!!

Informationsveranstaltung für den Abiturjahrgang 2011
über das Seminarfach und die Facharbeit

30.09.09: Die Teilnehmer/innen des Seminarfaches „Philosophie und Literatur“ des jetzigen 13. Jahrgangs von Frau Rödel boten dem nachfolgenden Jahrgang (Abitur 2011) am 23.09.09 und am 30.09.09 in den ersten beiden Unterrichtsstunden Informationen über das Seminarfach und über die Facharbeit im Rahmen einer „FACHARBEITSBÖRSE“ an.

Alle 20 Schüler/innen stellten in der Aula an kleinen Ständen und Sitzgruppen ihre Arbeiten vor, in kürzeren oder längeren Fassungen, und gaben allgemeine und/oder spezielle Auskünfte zum Seminarfach und zur Facharbeit.

Der Abi 11 Jahrgang hat die vielen anregenden Gespräche als sehr hilfreich und anregend bewertet.

Herzlich eingeladen waren auch die Eltern des Jahrgangs und die Kolleginnen und Kollegen, die in dieser Zeit keine anderen Unterrichtsverpflichtungen hatten.

A. Rödel

 

Seminarfach „Rekreationsgeographie“

Schüler im Kanu24.09.09: Im September 2009 fanden bereits zwei Exkursionen in Rahmen des Seminars „Rekreationsgeographie“ statt. Die erste Gruppe paddelte „tapfer“ gegen Regen und Wellen in Mirow in den mecklenburgischen Gewässern Anfang September.

Eine zweite Teilgruppe des Seminars absolvierte am 22. September Inlineskate-Rundkurse im Fläming (Land Brandenburg).

Ziel der Seminaraktivitäten ist neben der Eigenerfahrung der freizeitsportlichen Aktivitäten in den ausgewählten Regionen eine wissenschaftspropädeutische Untersuchung zu touristischen Auswirkungen auf den Raum. Auf die Ergebnisse darf man in der Tat gespannt sein.

Im Winter rüsten die nächsten Gruppen zu Skilanglauf und alpinem Abfahrtslauf in ausgewiesenen Regionen.

Also – wir warten nur noch auf den ersten Schnee …

J. Gericke

Bilder

 

 

Sportfest der 5. und 6. Klassen

Weitsprung13.09.09: Das Sportfest für die Klassen 5 und 6 war wieder ein voller Erfolg.

Den Hauptpreis, einen Bowling-Nachmittag im Bowling-Zentrum Stöckheim gewann die Klasse 6d von Herrn Upit. Einer der Gründe dürfte die intensive Anfeuerung durch den Klassenlehrer gewesen sein.

Auch die Softbälle in trendigem Pink, gestiftet vom Förderverein, kamen bei den Klassen sehr gut an. Vielen Dank an dieser Stelle.

V. Thomsen

Bilder

 

 

Jetzt zugreifen!

WG-Tasche10.09.09: Es gibt sie noch, die exklusiven WG-Baumwolltaschen.

Mit dem Diskuswerfer, einem WG-typischen Detail, bedruckt, können die praktischen Transporthelfer im Haupthaus bei Frau Rech und in der Außenstelle bei Frau Burkschat zum Preis von 2,- Euro erworben werden.
Der Verkaufspreis ist so kalkuliert, dass die Unkosten gedeckt werden und die übrigen Einnahmen in die Kasse des Fördervereins der Schule fließen.

Der Förderverein unterstützt fortlaufend viele Projekte zum Wohle der WG-Schülerinnen und -Schüler. In jüngster Vergangenheit zum Beispiel die Anmietung eines Human Table Soccer Feldes für das Sommerfest und die Eisgutscheine für die Erstplatzierten.

Wie wäre es mit einem ganzen Klassensatz Baumwolltaschen für die nächste Klassen- oder Adventfeier? Die Rückseite der Tasche könnte selber noch kreativ gestaltet werden oder mit Namen versehen werden!
Auch sind die Taschen ein willkommenes Gastgeschenk bei Schüleraustauschprogrammen.
Väter und Mütter von WG-Schülerinnen und Schülern freuen sich sicherlich über ein Unikat, vom eigenen Kind signiert ... zum Geburtstag, zum Nikolaustag oder zu Weihnachten ... der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.
... und innerhalb des Kollegiums lässt sich die Tasche natürlich auch verschenken :-)

Also: Zugreifen, solange der Vorrat reicht!

Silke Freienberg und Antje Ute Möhle
(für Rückfragen: moehlebande@t-online.de)

 

WG-Café am 14. September

06.09.09: „Wir begrüßen unsere neuen WeGbegleiter am WG!“

Wer begrüßt hier eigentlich wen???

Das überlassen wir dem Publikum! Mal sehen, wer dabei ist...

Welche Besonderheiten gibt es hier so am WG? Wer darf was? Wer kümmert sich um dies oder das?

All diese Fragen versuchen wir unter uns Eltern zu klären; mit denjenigen, die schon Erfahrungen am WG sammeln konnten oder mit dem einen oder anderen Lehrer, der spontan vorbeischaut. Was wir nicht beantworten können, merken wir uns und geben auf jede gestellte Frage innerhalb des Schulelternrates eine Antwort oder aber beim nächsten WG-Café.

Am 14. September startet das erste WG-Café in diesem Schuljahr, um 16 Uhr im Remter des Haupthauses.

Die neuen Schülerinnen und Schüler wurden mit dem diesjährigen Sommerfest in der Schulgemeinschaft begrüßt. Nun sind die Eltern an der Reihe!

Also: Herzlich willkommen am WG!

Herzlich willkommen zum WG-Café!

(Für die Organisation des WG-Cafes: Antje Ute Möhle)

 

 

WGtarier

WGtarier-News03.09.09: Vom „WGtarier“ gibt es jetzt einen News-Blog mit aktuellen Informationen rund um das WG: http://wgtariernews.blogspot.com/

 

 

Jugend-forscht-AG im Science-Express

Jugend-forscht-AG im Science-Express31.08.09: Den 3-tägigen Halt des Science-Express in Braunschweig nahmen die Schülerinnen und Schüler Jugend-forscht-Arbeitsgemeinschaft von Herrn Kurz zum Anlass, eine Expedition in die Zukunft zu unternehmen.

In einem 300 m langen Zug, bestehend aus zwölf Wagen, standen zahlreiche Experimente und Exponate bereit, um Jugendliche und Erwachsene mit den Herausforderungen der Zukunft bekannt zu machen.

Zunächst wurde im Rahmen einer Führung ein kurzer Überblick über die Thematik der einzelnen Wagen gegeben, dann konnten durch Mitmach-Aktionen, Schaukästen und Informationstafeln die Themen allein oder in Kleingruppen vertieft werden.

Die Resonanz bei unseren Schülerinnen und Schülern war überaus positiv. Viele äußerten die Absicht, auch ihre Eltern und Geschwister durch diesen Zug zu führen.

Die nächsten Haltepunkte dieses Zuges sind Hamburg, Bremen und Magdeburg.
Weitere Infos unter www.expedition-zukunft.org

Bilder ansehen

H. Kurz

 

 

Sommerfest 2009: „WG in Motion“

Human Table Soccer Spielfeld29.08.09: Am 28.08. fand von 14.00 bis 18.00 Uhr das alljährliche Sommerfest statt. Wie im letzten Jahr gab es auch diesmal wieder viele Attraktionen. Im Zentrum stand das „Human Table Soccer“-Turnier.

Auf dem Sommerfest wurden erstmals coole WG-Baumwolltaschen zum Preis von 2,- Euro verkauft. Die Taschen gibt es nur in limitierter Auflage!

Plakat ansehen Tasche ansehen Bilder ansehen

 

 

Kollekte des Abigottesdienstes ging an den Förderverein „Camiri“ e. V.

Spendenübergabe

25.08.09: Vor kurzem übergaben Vertreter des Abiturjahrgangs 2009 die Kollekte des Abigottesdienstes an den Förderverein „Camiri“ e. V. Der Verein bemüht sich in der bolivianischen Stadt Camiri in einem Kinder- und Jugendhaus besonders um Straßenkinder und deren Bildung. Die zusammengekommenen 366,36 Euro fließen in die Renovierung des Daches des Selbstversorgerhauses, in dem z. B. Nachhilfe für Straßenkinder angeboten wird. Der Verein kündigte uns an, uns nach abgeschlossenen Dacharbeiten Vorher-Nachher-Fotos zu schicken.

Homepage des Fördervereins „Camiri“ e. V.

 

 

Berufsinformationstag 2009 am 12.09.2009

BIT Logo

19.08.09: Der jährlich stattfindende Berufsinformationstag wird dieses Jahr in besonderer Form durchgeführt:

Die Schülerinnen und Schüler der Abiturjahrgänge 2010 und 2011 erhalten erstmals die Möglichkeit, sich quasi aus erster Hand von Eltern unserer WG-Schüler, die sich in großer Zahl zur Verfügung gestellt haben, über deren Ausbildungswege und Karrieren in Studium und Beruf informieren zu lassen. Dabei bestehen vielfältige Möglichkeiten zum persönlichen Gespräch und zur Beantwortung individueller Fragen.

Programm des Berufsinformationstags 2009

am Samstag, dem 12. September 2009, 11.00 bis 15.00 Uhr

im Hauptgebäude des Wilhelm-Gymnasiums

11.15 Begrüßung in der Aula
11.30 – 14.30 Beratungs- und Informationsgespräche, Präsentation in verschiedenen Themenräumen des Hauptgebäudes, beruflicher und studentischer „Markt der Möglichkeiten“
14.45 Ende der Veranstaltung: Zusammenkunft in der Aula

 

Um der Bedeutung der Veranstaltung und der großen Zahl der Mitwirkenden angemessen zu begegnen, ist für die Schülerinnen und Schüler der Abiturjahrgänge 2010 und 2011 dieser Samstag in der Zeit von 11.00 - 15.00 Uhr ein verpflichtender Schultag. Wer an diesem Tag nicht erscheinen kann, muss rechtzeitig in schriftlicher Form - bei noch nicht volljährigen Schülern vertreten durch einen Erziehungsberechtigten - beim Schulleiter um Beurlaubung von der Veranstaltung nachsuchen.

Die Schule dankt den WG-Eltern unter der Leitung von Frau Campe für ihr Engagement in Vorbereitung und Durchführung dieses Informationstages. Wir wünschen allen Beteiligten gutes Gelingen und sind sicher, dass unsere Schülerinnen und Schülern für sie wichtige Impulse zur Studien- und Berufsorientierung werden mit nach Hause nehmen können.

Rückschau (Herr Thamm van Balen)

Bilanz aus Elternsicht mit Bildern (Frau Möhle)

 

 

zurückblättern | Seitenanfang | Sitemap | Impressum